Austria Finals: In 50 Tagen startet Mini-Olympia in Graz!

Das Grazer Sportjahr ist bereits voll im Gange, doch das eigentliche Highlight wird erst in 50 Tagen stattfinden: Dann nämlich feiern die Austria Finals ihre Premiere. Von 3. bis 6. Juni werden in Graz rund 300 Staatsmeistertitel in unterschiedlichen Sportarten vergeben. Das Augenmerk liegt dabei auf Disziplinen, die der breiten Masse weniger bekannt sind. "Ich finde die Idee der Finals genial, nämlich die geballte Ladung von Sport an einem Ort und dass Sportarten, die sonst nicht so im Fokus stehen, Schlagzeilen machen werden", meint etwa Sportlandesrat Christopher Drexler bei der heutigen Pressekonferenz im Raiffeisen Sportpark. Fans können sich also auf Bewerbe im Fechten, Wasserspringen, Orientierungslauf oder Padle-Tennis freuen. Wobei noch immer geklärt wird, ob Zuschauer überhaupt erlaubt sein werden. Koordinator Jürgen Winter würde sich sehr über ein Publikum freuen: "Wir haben gemeinsam mit den Verbänden ein umfassendes Covid-19-Konzept für die Sport Austria Finals entwickelt. Sollte es die im Juni geltende Verordnung zulassen, sind wir bereit." 

Corona macht es den Koordinatoren auf jeden Fall nicht einfach. Das Wochenende im Juni hätte das ultimative Sport-Event sein sollen, zahlreiche Veranstaltungen rund ums Thema wären ebenso geplant gewesen. Mit dem "Tag des Sports" wandert schon ein Projekt in den September. Die "River Days" sollen dennoch wie geplant stattfinden, wenn auch mit einem adaptierten Programm. 

Finals als Signal der Zuversicht 

Nichtsdestotrotz stehen die Veranstalter den Austria Finals sehr positiv gegenüber. Sport-Austria-Präsident Hans Niessl sieht sie als Chance: "Hoffen wir, dass die Premiere ein Zeichen des Aufbruchs nach der Bewältigung der historischen Gesundheits-Krise wird und wir ein Sportfest feiern können, wie wir es aus Vor-Corona-Zeiten kennen: mit Begeisterung, Emotionen und unbeschwerter Freude über die gebotenen sportlichen Leistungen." Und auch Sportstadtrat Kurt Hohensinner blickt optimistisch in die Zukunft und spricht sogar schon über das nächste Jahr: "Im Juni erleben wir die Premiere, aber auch 2022 werden die Finals in Graz ausgetragen. Dann wird es eine Kombination aus spannenden sportlichen Events und tollem Rahmenprogramm." 

In jedem Jahr würden die Finals eine besondere Rolle spielen, aber gerade heuer ist diese Rolle noch bedeutender: Weil wir hoffen, dass wir im Juni kräftige Signale der Zuversicht und des Aufbruchs setzen können." - Sportlandesrat Christopher Drexler 

Autor: Cornelia Scheucher, 13.04.2021