Arche Noah: Zittern um den jungen Kater „Bizeps“

Sehr abgemagert, ängstlich und in keinem guten allgemeinen Gesundheitszustand kam der fünf Monate alte Kater in das Tierheim Arche Noah. Nach der medizinischen Erstuntersuchung stand fest, dass er unter extremem Wurmbefall leidet. Mit gutem Futter und Medikamenten gelang es, ihn wieder aufzupäppeln - doch etwas stimmte dennoch nicht mit dem kleinen Kater. Wenn er sich körperlich ein bisschen anstrengte, begab er sich danach in Seitenlage und atmete schwer.

Schlimme Diagnose

Bei weiteren Untersuchungen wurde eine Fehlentwicklung des Brustkorbes, die Druck auf Herz und Lunge ausübt, festgestellt. Eine solche Entdeckung bedeutet für viele Tiere das Einschläfern. In einer kostspieligen Operation in einer externen Klinik (siehe Bild) wollte man Bizeps eine Chance geben. Im Rahmen dieser OP wurde dem kleinen Kater eine Platte eingesetzt, die mittels Fäden auf den Rippen befestigt wurde und dafür sorgt, dass sein Brustkorb geweitet wird und nicht mehr auf seine inneren Organe drückt.

Kater am OP-Tisch

Zustand kritisch

Bizeps steht nun unter ständiger Beobachtung und medizinischer Betreuung. Sein Zustand in den nächsten zwei Wochen ist noch kritisch. Das Team der Arche Noah bittet um finanzielle Unterstützung für die OP-Kosten für ihren Schützling.


Spenden können Sie an:
Kontoinhaber: AKTIVER TIERSCHUTZ AUSTRIA
IBAN: AT71 3800 0000 0513 5025
BIC: RZSTAT2G
Betreff: Bizeps

Autor: Melanie Ogris, 21.01.2022