Spenden in Salzburg: Wenn das Christkindl Hilfe braucht

Suppe mit Sinn

Vielleicht haben Sie vor dem Lockdown in einem ihrer Lieblingsrestaurants oder Cafés bereits die Werbe-Aufsteller gesehen: 14 Salzburger Wirte, darunter der Weiserhof und die Betriebe von Didi Maier, beteiligen sich an der österreichweiten Hilfsaktion und bieten auf ihrer Speisekarte die „Suppe mit Sinn“ an. Wer diese bestellt, spendet automatisch einen Euro an die Salzburger Tafel und bedürftigen Menschen eine warme Mahlzeit. Aktuell haben die Gastro-Betriebe zwar geschlossen, unterstützen kann man die Flachgauer Tafel aber auch mit Waren- oder Geldspenden. Zudem werden ehrenamtliche Helfer gesucht. Informationen erhält man hier oder bei Sandra Wendlinger (0677/61346541).

Weihnachtsessen schenken

Sie freuen sich schon auf die zahlreichen Delikatessen und Leckereien, die an Weihnachten aufgetischt werden? Dieses Glück haben nicht alle. Zahlreiche Salzburger Menschen und Familien leiden Hunger – und das auch an den Feiertagen. Mit einer kleinen Spende von 5,– Euro schenkt man einem Bedürftigen ein Weihnachtsessen. So schmeckt das eigene Festmahl gleich noch besser. Genauere Informationen zur Caritas-Hilfsaktion gibt es hier.

Geschenke für benachteiligte Kinder

Der ehrenamtliche Verein „Hoffnung für Kinder“ hat es sich zur Herzensangelegenheit gemacht, armutsgefährdeten Kindern an Weihnachten eine Freude zu bereiten und dem Christkind in Salzburg und Innsbruck unter die Arme zu greifen. Über die Webseite kann man kleine (und natürlich auch große) Beträge spenden, von denen an Weihnachten rund 150 Wünsche erfüllt werden. Und das Beste an der Aktion: Die Spendengelder fließen verlässlich 1:1 in die Geschenke der Kinder. Nähere Informationen findet man hier.

Sinnvolle Sachspende

Auf der Seite fuereinand.at kann man schnell und unkompliziert seine Mailadresse angeben und wird künftig verständigt, sobald Menschen und Einrichtungen in der näheren Umgebung Sachspenden wie Hygieneartikel, Kindergewand und ähnliches benötigen. Außerdem kann man im „Plaudernetz“ Hilfsbedürftigen ein offenes Ohr schenken. Unterstützt wird die Aktion unter anderem von Kabarettist Dirk Stermann, Bloggerin Dariadaria und Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Zeit spenden

Das Haus Franziskus in der Anton-Graf-Straße in Parsch bietet bis zu 70 obdachlosen Salzburgern einen Schlafplatz sowie warme Mahlzeiten, Kleidung, sanitäre Einrichtungen und medizinische Versorgung. Wer helfen möchte, kann sich in der „Freiwilligenbörse“ eintragen oder sich direkt an das Haus Franziskus wenden und Zeit spenden. Auch die Jugendnotschlafstelle Exit 7 (für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren) sucht laufend Freiwillige, die beispielsweise für acht bis zehn Jugendliche das Abendessen zubereiten oder anliefern. Kontakt: Caritas Salzburg, 0662/849373.

Christkindl spielen: Die Hilfsaktion von Wohndesign Marchl

An die 20 Wunschzettel von benachteiligten Kindern liegen im Schauraum von Wohndesign Marchl auf und warten darauf, erfüllt zu werden. Sie möchten gern Christkind spielen? So simple funktioniert die Hilfsaktion: 1. Wohndesign Marchl kontaktieren, 2. Wunschbrief in Wals abholen, 3. Geschenk besorgen (im Wert von 30 bis 50 Euro) und 4. schön eingepackt wieder im Schauraum abgeben. Nähere Informationen zur Weihnachtsaktion gibt’s telefonisch unter 0662/853225 oder per Mail office@marchl.at.

Geschenke per Post verschicken

Der Samariterbund und die Österreichische Post unterstützen das Christkind ebenfalls und kümmern sich gemeinsam um die Verteilung von Geschenkspenden für notleidende Kinder. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, verpackt ein selbst zusammengestelltes Packerl im Wert von 20 bis 40 Euro weihnachtlich und gibt es bis 12. Dezember mit Info-Karte versehen (Kurze Beschreibung des Geschenks) bei der Österreichischen Post ab. Von dort werden die Geschenke zu den Sammelstellen des Samariterbundes gebracht und in ganz Österreich verteilt. Wer das Versandetikett online ausdruckt und den Schriftzug #TeamChristkind an der Oberseite des Pakets anbringt, spart sich das Porto. Nähere Informationen und Geschenketipps findet man hier.

Autor: Sandra Eder, 28.11.2021