Das sind Salzburgs Starmania-Kandidaten

Unter 1.700 Bewerbern haben es 200 zum Live-Casting geschafft und 64 davon sind bei „Starmania 21“ mit dabei – darunter auch die drei Salzburger Anna Buchegger, Magdalena Huber und Markus Manzl. Am Freitag (26. Februar) startet die erste von insgesamt zehn Live-Shows, in der 16 Teilnehmer um acht Tickets für die nächste Runde kämpfen. Wer weiter kommt oder nach Hause fahren muss, entscheidet heuer erstmals eine Jury, bestehend aus Sänger und Echo-Preisträger Tim Bendzko, Sängerin und Amadeus-Preisträgerin Ina Regen und der mit dem Bayerischen Kulturpreis ausgezeichneten Rapperin, FM4-Moderatorin und Autorin Nina Sonnenberg alias Fiva.

Markus Manzl aus St. Johann im Pongau

Der 17-jährige BORG-Schüler ist gleich bei der ersten Quali-Runde auf der Bühne und wird den Song „Stay with me“ von Sam Smith performen. „Musik war schon immer ein treuer Begleiter für mich. Mein Ziel ist, irgendwann damit auch mein Geld zu verdienen, und ich möchte mit meiner Stimme und meiner Musik die Leute berühren. Es gibt in meinem Leben nichts Wichtigeres als Musik und ich glaube, dass ,Starmania 21‘ einfach das Richtige für mich ist“, so der Pongauer. Für Starmania hat sich Markus geheim beworben und seiner Mutter erst nach der Einladung zum Casting davon erzählt. Bühnenerfahrung bringt der Salzburger bereits mit: 2015 schaffte er es beim „Kiddy Contest“ ins Finale und 2017 erreichte er bei „The Voice Kids“ die Battle-Duelle.

Magdalena Huber aus Grödig

Die Soul- und Pop-Sängerin ist auch unter dem Künstlernamen „Maddy Rose“ bekannt und veröffentlichte erst vor wenigen Tage ihre neue Single „Real Love“. Das Album „pure“ soll noch Ende dieses Jahres folgen. Bühnenauftritte sind für sie nichts Neues, wohl aber die Teilnahme an der ersten Qualifikationsrunde am 26. Februar. Die 24-jährige Wahlwienerin ersetzt Maria Aschenwald, die nach einem positiven Corona-Test in häusliche Quarantäne muss. „Ich habe mich bei ‚Starmania‘ beworben, weil ich als Kind schon ein großer Fan von den Shows war. Ich bin jetzt da, um meine Chance zu nutzen. Ich erwarte mir eine unglaubliche Erfahrung, ganz egal ob das gleich wieder vorbei ist oder länger dauern darf. Ich weiß, dass ich für mich ganz viele coole Eindrücke mitnehmen werde, und freue mich, dass viele Leute meine Stimme kennenlernen werden“, freut sich die gebürtige Flachgauerin. Magdalena wird mit dem Song „Fever“ von Peggy Lee an den Start gehen. Ihre eigenen Songs schreibt sie übrigens selbst, sie spielt Klavier und absolviert aktuell das Masterstudium „Jazz und Popgesang“ an einer privaten Musikuniversität in Wien.

Anna Buchegger aus Abtenau

Die 22-Jährige lebt in Wien und studiert an der Universität für Musik und darstellende Kunst „Instrumental- und Gesangspädagogik“. In der zweiten Qualifikationsshow am 5. März wird sie versuchen, die Jury mit einer Pop-Ballade von sich zu überzeugen. An Erfahrung mangelt es der gebürtigen Tennengauerin nicht: Sie spielt Klavier, singt seit ihrem 16. Lebensjahr in Bands und trat 2011 mit zwölf Jahren als jüngste Teilnehmerin in der Castingshow „Die große Chance“ auf.

Autor: Simone Reitmeier, 25.02.2021