Mentales Training für Profisportler

Im Laufe der vergangenen Jahre hat sich die mentale Stärke zu einem stetig relevanter werdenden Faktor für eine erfolgreiche Karriere im Leistungssport entwickelt. In den aktuell besonders herausfordernden Zeiten ist es daher von erhöhter Wichtigkeit, dass Profisportler an dem Ausbau ihrer psychischen Kompetenzen arbeiten, um ihr volles Leistungspotenzial abrufen zu können. Eine neue interaktive Onlineplattform greift ihnen dabei unter die Arme: Für das Gemeinschaftsprojekt des Sportpsychologischen Kompetenzzentrums sowie des Netzes der Sportpsychologie in Kärnten wurde eine Modulserie namens „COVID 19 – eine Bewährungsprobe für Kärntner Leistungssportlerinnen und Leistungssportler!“ zum Thema Psychische Gesundheit im Leistungssport ausgearbeitet, in der renommierte Experten auf dem Gebiet der Sportpsychologie mittels Impulsreferaten und Arbeitsgruppen zahlreiche wertvolle Anregungen für den Aufbau einer robusten psychischen Gesundheit in Krisenzeiten vermitteln.

Das effiziente Wechselspiel von Emotionalität und Rationalität

Die für Sportler kostenlose Vortragsreihe startet am Montag, den 22. Februar 2021, um 18.00 Uhr mit einer Einheit von Dr. Thomas Brandauer. Unter dem Titel „Das innere Team“- unterstützender Einstellungsaufbau, um in Krisen bestehen zu können befasst sich der Leiter des Sportpsychologischen Kompetenzzentrums im Olympiazentrum Kärnten mit Techniken, die uns dabei behilflich sein sollen, unsere emotionalen sowie rationalen Entscheidungskompetenzen in einen harmonischen Einklang zu bringen, wodurch sich die Wahrscheinlichkeit, anspruchsvolle Aufgaben erfolgreich bewältigen zu können, deutlich erhöht. Für eine Teilnahme an dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung unter thomas.brandauer@ktn.gv.at unbedingt erforderlich. Der entsprechende Link zur Onlineplattform wird allen Teilnehmern anschließend knapp vor Veranstaltungsbeginn via E-Mail übermittelt.

Autor: Stefan Kohlmaier, 04.02.2021