Sonderausstellung im Museum Liaunig

Ab 31. Juli wird im Museum Liaunig Markus Prachensky im Rahmen der Reihe „Alte Freunde“ gezeigt. Die Ausstellung wird noch bis Ende Oktober zu besuchen sein.
Autor: Pia Kulmesch, 25.07.2022 um 11:28 Uhr

Die zweite Sonderausstellung in der Saison 2022 ist Markus Prachensky (1932-2011) gewidmet. Dieser gehört zu den wichtigsten Protagonisten der österreichischen Nachkriegsmalerei. Prachensky wäre heuer 90 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt das Museum Liaunig in Neuhaus Arbeiten aus zentralen Werkphasen des in Innsbruck geborenen Künstlers, aber auch Arbeiten auf Papier und Skizzen.
Die Serie „Alte Freunde“ ist Künstlern gewidmet, denen Herbert Liaunig seit vielen Jahren als Freund und Sammler zugetan ist. Diese ab den 1960er-Jahren entstandenen Freundschaften bilden die Basis der Sammlung Liaunig.
Die Sonderausstellung „Alte Freunde: Markus Prachensky“ kann vom 31. Juli bis 30. Oktober, mittwochs bis sonntags, von 10.00 bis 18.00 Uhr besucht werden.