Caritas: gemeinsam helfen

Die Caritas bittet um Sachspenden für Kärntner in Not und Geflüchtete aus der Ukraine. Abzugeben am 24. und 25. Juni in Spittal.
Autor: Pia Kulmesch, 09.06.2022 um 10:15 Uhr

Die Teuerungswelle macht Menschen mit niedrigem Einkommen und jenen, die ihre Heimat aufgrund des Ukrainekrieges verlassen mussten, am meisten zu schaffen. Vor allem bei den Lebensmitteln macht sie sich bemerkbar: Betroffene müssen Mahlzeiten auslassen oder können sich nichts mehr zum Essen kaufen.
Die PfarrCaritas Spittal und die Caritas Kärnten bitten nun, Kärntern in Not und Geflüchteten aus der Ukraine gemeinsam zu helfen. Dringend benötigt werden haltbare Lebensmittel (Vorräte wie Reis, Nudeln, Gewürze, Konserven, Essig und Öl sowie Kaffee und Tee), Haushaltswaren (Putzmittel, neuwertige Handtücher und Bettwäsche), Hygieneartikel (Duschgel, Shampoo, Seife, Zahnpasta, Zahnbürste, Deo, Tampons, Binden, Rasierschaum) und Kinderartikel (Feuchttücher, Windeln, Spielzeug und Malbücher).
Die Sachspenden sind am Freitag, 24. Juni und Samstag, 25. Juni, jeweils von 08.00 bis 17.00 Uhr im Pfarrsaal/Spittal in der Litzelhofenstrasse 9 in der Nähe vom Kolpinghaus und Berufsschulzentrum abzugeben.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Nummer 0664/405 34 23 oder an sepppfeiffer@outlook.com