Herzlich willkommen daheim auf der Inform!

Über 230 Aussteller, 5.000 Gratis-Bäume für die Besucherinnen und Besucher, die besten Unternehmen für jedes Projekt und Antworten auf Fragen in den Bereichen Regionalität und Landwirtschaft, Bauen, Wohnen, Gesundheit und Wellness verkörpern die 50. Inform Oberwart. Gleich bleibt selbstverständlich die Qualität des Angebotes rund um Burgenlands größte Messe. Neu ist 2021 die Aufteilung und Gesamtoptik der Messe. Messechef Markus Tuider: „Die Corona-Teststraße in einer der Messehallen ist auch während der 50. Inform Oberwart geöffnet. Deshalb haben wir den Aufbau der Inform stark umgestaltet. Wir nutzen die Hallen neu und auch das Freigelände hat sich sehr verändert. Die gesamte Veranstaltung, die Messe-Stände, all das wirkt heuer frischer, anders und auch heimeliger, ich würde fast sagen, vertrauter. Das
Gelände ist überschaubar, das Angebot aber trotzdem gefühlt grenzenlos."

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil dazu: „Mir ist es wichtig, dass es eine gute wirtschaftliche Entwicklung gibt, dass neue und moderne Arbeitsplätze geschaffen werden. Aktuelle Daten zeigen, dass das Burgenland bisher besser als andere Bundesländer durch die Krise kam. Das zeigt, dass die ergriffenen Hilfsmaßnahmen zur Stabilisierung der Wirtschaft, aber auch die konjunkturbelebenden Initiativen, wie das Bonus-Ticket, die Förderungen im Kulturbereich oder der Handwerkerbonus genau richtig waren. Wir investieren weiterhin kräftig in den Wohnbau, in die Krankenanstalten, in Schulen, in den Ausbau von Straße, Schiene und Breitband. Bei all dieser erfolgreichen Entwicklung sind wir auch hinkünftig gefordert, das Burgenland als attraktiven Lebens- und Wirtschaftsstandort sowie als Tourismusmagnet weiter auszubauen. Seit mittlerweile 5 Jahrzehnten ist die Inform ein Fixpunkt und ein ganz besonderes Highlight im Wirtschaftsleben des Burgenlandes. Ich bin davon überzeugt, dass die Inform auch heuer hier wieder wichtige Impulse für die Region, aber auch für das Burgenland insgesamt gesehen bringen wird.“ Weitere Infos zur Messe unter www.inform-oberwart.at.

Autor: Manfred Vasik, 01.09.2021