Warum trägt die Buhlschaft Glatze?

Für einen Fototermin in Salzburg traten die beiden diesjährigen "Jedermann"-Stars Verena Altenberger (33) und der Deutsche Lars Eidinger (45) vor kurzem vor die Kameras. Altenberger zeigte sich mit rasiertem Kopf, den radikalen Schnitt ließ sie sich für eine Filmrolle schneiden. Jetzt beginnen die Proben zum "Jedermann", Premiere ist am 17. Juli, spätestens dann wird man wissen, mit welcher Frisur sie auftritt oder ob sie gar eine Perücke aufsetzen wird. Eine Buhlschaft mit Glatze fände sie aber interessant, erklärte Altenberger im Interview mit der "Bühne". 

Verena Altenberger

Glatze für eine Filmrolle

Via Instagram hat sie den „radikalen Schnitt“ kürzlich erklärt. Die Salzburgerin spielt im Debüt-Kinofilm von Chris Raiber „Unter der Haut der Stadt“ mit und hat für diese Rolle ihre Haarpracht geopfert. „Als ich das Drehbuch vor zwei Jahren zum ersten Mal gelesen hatte, war mir sofort klar: Diese Rolle bekommt alles von mir. Caro, dir und deiner Geschichte opfere ich meine Haare. Ja, es geht um Krebs, aber vor allem geht es um das Wunder Liebe, wie Märchen heilen können und, dass sich verlieben immer die beste Lösung ist“, schreibt Altenberger auf Instagram über ihre neue Rolle. 

Autor: Brigitte Biedermann, 15.06.2021