Es ist noch nicht vorbei: Plant Amber Heard Enthüllungsbuch?

Laut Medienberichten denkt Amber Heard darüber nach, ein großes Enthüllungsbuch über ihre Ehe mit Schauspielstar Johnny Depp zu schreiben. Sind Geldsorgen die treibende Kraft hinter dem Projekt?
Autor: Teresa Frank, 23.06.2022 um 13:58 Uhr

Der Verleumdungs-Prozess zwischen Amber Heard und Johnny Depp ist zwar zugunsten des „Fluch der Karibik“-Stars ausgegangen, doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Medienberichten zufolge plant Heard gerade ihre nächsten Schritte – nämlich gegen das Urteil in Berufung zu gehen. Aber nicht nur das. Offenbar steht auch die Veröffentlichung eines Enthüllungsbuches im Raum. Amber habe nichts mehr zu verlieren und wolle nun die ganze Wahrheit erzählen, wie Insider bestätigen.  

Eine Frage des Geldes

Jedoch bleibt zu bezweifeln, ob ein Enthüllungsbuch als Antwort auf eine Verleumdungsklage eine so gute Idee wäre. Denn damit könnte sie schnell wieder vor Gericht landen. „Depp und seine Anwälte werden alles lesen und sich alles anhören, was Heard zu sagen hat. Sollte sie eine Grenze überschreiten, was wahrscheinlich ist, wird sie ohne Zweifel mit einer neuen Verleumdungsklage wieder vor Gericht landen“, so Rechtsexperte Dror Bikel. Gerade erst wurde sie zu einer Strafzahlung von 15 Millionen US-Dollar verurteilt, wobei sie 8,35 Millionen Dollar muss sie tatsächlich zahlen muss. Und ihre Schauspielkarriere wirkt momentan nicht sehr gewinnbringend. Offenbar soll die 36-Jährige mit großen finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen haben.