„Pulled Pork“: Pizzera & Jaus bald auf der großen Leinwand

Zum Cast von „Pulled Pork“ gehört auch Pizzeras Verlobte Valerie Huber. Ob die beiden auch vor der Kamera so gut harmonieren wie privat? Wir sind gespannt!
Autor: Teresa Frank, 29.09.2022 um 11:14 Uhr

Nachdem Pizzera & Jaus bereits die Kabarett- und Musik-Szene im Sturm erobert haben, zieht es sie nun in ein neues Genre. Sie sind nämlich bald im neuen österreichischen Kinofilm „Pulled Pork“ zu sehen. Regie führt Andreas Schmied, der zuletzt bereits große Hits wie „Love Machine 1 & 2“ und „Klammer – Chasing the Line“ erfolgreich auf die Leinwand gebracht hat. Im Cast vertreten ist neben Gregor Seberg und Elisabeth Kanettis auch Valerie Huber, die mit der Netflix-Serie „KITZ“ bekannt wurde und sich Anfang des Jahres mit Paul Pizzera verlobt hat. 

Crime Comedy

Inhaltlich geht es in der Crime Comedy um die Story von Ex-Polizist Flo Kenzl (Paul Pizzera) und dem frisch entlassenen Häflting Eddi Kovac (Otto Jaus), die den Schweinezüchter und Bürgermeisterkandidaten Benny Jagschitz (Gregor Seberg) verdächtigen, etwas mit dem Verschwinden ihrer Schwester zu tun zu haben. Um den Politiker zu stoppen, müssen sich die beiden aber zuerst mit schmierigen Russen, einer Ex-Schönheitskönigin und einer griechische nSchwiegermutter herumschlagen und nebenbei noch reihenweise Pulled-Pork-Burger verspeisen. Klingt doch vielversprechend!

Das Team von Pulled Pork

Vielversprechender Film

„Besonders glücklich sind wir, dass wir Paul Pizzera und Otto Jaus - für die Rollen Flo und Eddi – trotz voller Terminkalender und zahlreicher Auftritte - gewinnen konnten. Sie passen zusammen wie Pech und Schwefel. Oder, um im Genre zu bleiben, wie die Faust aufs Auge. Am Set konnten wir bereits erfreut feststellen, dass sie sich in ihren Szenen, die humoristischen Bälle gegenseitig gekonnt zuspielen, dabei aber immer Drama und Niveau hochhalten“, freut sich das Produzentenduo Loredana Rehekampff und Andreas Schmied. Voraussichtlich wird der Film 2023 in die Kinos kommen.