Beziehungs-Aus und Vasektomie-Wunsch bei Marco Wagner

In einem neuen Facebook-Video klärt der Komiker über sein Privatleben auf.
Autor: Cornelia Scheucher, 19.11.2022 um 13:11 Uhr

"Es ist wieder einmal so weit. Vor ein paar Jahren bin ich fast an der gleichen Stelle gesessen, der Tisch war ein anderer, die Situation ist fast dieselbe", beginnt Marco Wagner sein rund 12-minütiges Facebook-Video und fällt gleich mit der Tür ins Haus - er und seine Freundin Katrin Obendrauf gehen von nun an getrennte Wege. Damit bestätigt Marco, was seine Fans bereits geahnt haben.

Kein böses Blut

 "Was soll ich sagen: Eine Trennung ist immer scheiße, vor allem, wenn Kinder im Spiel sind", so Marco weiter. Dennoch herrsche zwischen den beiden kein böses Blut. Sie hätten sich im Guten getrennt und achten darauf, dass der einjährige Fabio seinen Papa regelmäßig zu Gesicht bekommt. 

Gründe für die Trennung

Gründe für die Trennung gibt es mehrere, wie Marco im Video erklärt: In den letzten eineinhalb Jahren seien die beiden vor allem nur mehr Eltern gewesen - für eine Partnerschaft war da wenig Platz. Aber auch die unterschiedlichen Zukunftsvorstellungen hätten zu unüberbrückbaren Differenzen geführt. "Katy ist ein Familienmensch, ich auch, aber nicht nur. Ich bin eben ein Lebemensch und mit meinen Hobbies und meinem Job ist das schwer zu vereinbaren", so der Steirer. Und meint auch: "Mein impulsives Verhalten hat auch seinen Teil dazu beigetragen. Bei jedem Streit wollte ich immer alles sofort hinschmeißen. Irgendwann hat sie das dann ernst genommen." Seine Ex lobt er aber in den höchsten Tönen: "Mit Katy hat Fabio die beste Mama, die es gibt." 

Kein Baby Nummer drei

Gegen Ende stellt der Komiker aber noch eines klar: Zwei Kinder von zwei Frauen reichen. Der Steirer plane eine Vasektomie und habe sich bereits über die Kosten informiert. "Aber um die beiden werde ich mich mein Leben lang kümmern", so Marco. 

Das ganze Video gibt es hier: