Heiratsantrag: TV-Kupplerin sagt „Ja“

„Hochzeit auf den ersten Blick“ mit überraschendem Staffel-Ende: Zum Finale hält Partner Ryan um die Hand von Paar-Expertin Dr. Sandra Köhldorfer an.
Autor: Rudolf Grüner, 22.11.2022 um 15:37 Uhr

Ein Antrag auf Knien, Küsse und sehr viel Applaus von Kollegen und frischvermählten, aber teils weniger glücklichen Ehe-Paaren: Damit hatten Fans des Fernseh-Liebes-Experiments „Hochzeit auf den ersten Blick“ wirklich nicht gerechnet. Die Zuschauer warteten eigentlich gespannt darauf, welche Paare diesmal nach der Spontan-Hochzeit vor laufenden Kameras zusammenbleiben würden. Doch getoppt wurde die emotionale Final-Show von einer anderen Entscheidung.

Ein Ring von Ryan für Sandra

Vor dem Schloss, in dem kürzlich erst sechs TV-Paare den Bund fürs Leben schlossen, überraschte Ryan, fesch herausgeputzt in einem Hochzeitsanzug, seine Freundin Sandra mit einem Antrag – und einem funkelnden Ring. Die Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin und TV-erprobte Heiratsvermittlerin, die gemeinsam mit Matching-Experten Markus Ernst und Sexualtherapeutin Beate Quinn schon neun Staffeln lang Singles verkuppelt, brachte nur ein „Oh mein Gott“ über die Lippen.

Romantische Rede

Die in Beziehungsfragen sonst nie um eine Antwort verlegene Expertin lauschte tief bewegt der Ansprache ihres romantischen Freundes. Der US-Amerikaner sagte in seiner Muttersprache: „Du hast so hart daran gearbeitet, Menschen zur großen Liebe zu verhelfen, aber es gab noch keinen Antrag. Du bist toll, wunderschön und meine beste Freundin.“ Auf Deutsch wollte er dann wissen: „Willst du mich heiraten?"

Happy End

Die gebürtige Österreicherin war sich sofort sicher: "Oh mein Gott, Schatzi, ja", sagte sie noch, bevor sie ihrem Verlobten um den Hals fiel. Heiße Küsse und ein Feuerwerk besiegelten den romantischen Augenblick. Da hatten nicht nur die Teilnehmer der Show, sondern sicher auch viele Sandra-Fan vor dem Fernseher feuchte Augen.