Bradley Cooper schockiert mit Drogenbeichte

Schauspieler Bradley Cooper gehört zur absoluten A-List Hollywoods. Doch wie er nun zugibt, lief es für ihn in der Vergangenheit nicht immer so rosig.
Autor: Teresa Frank, 15.06.2022 um 11:25 Uhr

Er ist ein gefeierter Schauspieler, Drehbuchautor, Produzent und Sänger. Bereits neunmal war er für einen Oscar nominiert, fünfmal für einen Golden Globe. Karrieretechnisch könnte es für Bradley Cooper nicht besser laufen. Doch wie der Schauspieler nun im Podcast „Smartless“ verrät, musste auch er schwere Zeiten durchstehen. Denn mit Ende 20 hatte der heute 47-Jährige mit einer Kokain- und Alkohol-Sucht zu kämpfen.

Wie in der Highschool

Zu Beginn seiner Karriere hatte sich Cooper extrem verloren gefühlt. Anfang der 2000er wurde er von Jennifer Garners Serie „Alias“ gefeuert. Eine Rolle, für die er extra nach Los Angeles gezogen war. Kurz darauf riss seine Achillessehne. Zudem fand der „Hangover“-Star in der Filmmetropole kaum Anschluss. „Es war dort für mich so wie früher in der Highschool. Ich kam in keine Club, kein Mädchen hat mich angeschaut“, erzählt er. „Und ich war süchtig nach Kokain“, gibt er heute zu. 

Weg an die Spitze

Erst einige Jahre später ging es für den Schauspieler wieder bergauf. „Ich hatte lange Null Selbstwertgefühl und habe mich erst langsam selbst kuriert“, so Cooper. Seine Genesung hatte er unter anderem Schauspielkollegen und „Smartless“-Moderator Will Arnett zu verdanken. Er habe sich entschieden, „einen neuen Weg einzuschlagen“ und sich so zu akzeptieren, wie er ist. Diese neue Lebenseinstellung brachte ihm viel Erfolg – denn kurz darauf landete er in „Hangover“ jene Rolle, die zu seinem großen Durchbruch in Hollywood führte. Neben seinem beruflichen Aufwind half ihm auch die Geburt seiner Tochter im Kampf gegen die Sucht. „Du hast dieses wunderbare Erlebnis oder diesen Durchbruch mit einem Drehbuch, oder du hast einen wundervollen Moment am Set oder im Schneideraum (...) Aber du hast jeden Tag etwa 40 Momente mit deinem Kind, die dieses Maß an Freude bedeuten. Das ist keine Spinnerei, das ist einfach die Wahrheit“, schwärmt Cooper über seine Tochter, die er gemeinsam mit seiner Ex-Freundin Irina Shayk hat. Generell sei er aber froh, das alles durchgemacht zu haben, bevor er berühmt wurde.

Ich hatte lange Null Selbstwertgefühl und habe mich erst langsam selbst kuriert.

- Bradley Cooper über seine Drogensucht

Neuer Film

Aktuell steht Bradley Cooper mit der britischen Schauspielerin Carey Mulligan für „Maestro“ vor der Kamera und führt außerdem Regie. Darin geht es um das Leben des berühmten Dirigenten und Komponisten Leonard Bernstein.