Deko-Tipps: So passt die Einrichtung zur Katze!

Die Couch

Damit Ihre Katze im Wohnzimmer so richtg gut in Szene gesetzt wird, kaufen Sie am besten ein einfärbiges Sofa mit klarem Design in puristischer Stilreinheit. So kommt das elegante Katzenfell perfekt zur Geltung und wenn die Couch einen kuscheligen Bezug hat, wird sich auch

Ihr Vierbeiner darüber freuen.

Das Schlafzimmer

Während Katzenbesitzer die meiste Zeit bei der Arbeit verbringen, liegen die Vierbeiner Zuhause und relaxen. Am besten entspannt sich das Kätzchen im Schlafzimmer bei hellen und beruhigenden Farben, wie Hellblau, Beige oder Brauntönen. In Kombination mit den richtigen Vorhängen wird eine luftige Wohlfühlatmosphäre geschaffen, in der sich nicht nur Katzen zum Faulenzen verleitet fühlen.

Die Wände

Katzen lieben es auf Wandregalen, die eigentlich nur Bücher halten sollten, herumzuturnen und auch zu verweilen. Daher sollten Sie für Ihr Kätzchen ein eigenes Plätzchen in zwei bis drei Metern Höhe schaffen. Das freut nicht nur den Vierbeiner, sondern ist auch als Deko-Element ein echter Blickfang.

Große Fenster

Sonnenstrahlen sind für die Vierbeiner genauso wichtig wie für uns Menschen. Daher brauchen Katzen einen Platz am Fenster. Von dem aus können sie nicht nur Sonne tanken, sondern auch ein erholsames Nickerchen machen oder die Vögel beobachten, denen sie vielleicht einmal nachjagen wollen.

Author: Julia Beirer , 28.03.2017