Dampfbackofen: Die häufigsten Fragen und Antworten

Wer leidenschaftlich gerne kocht und backt, weiß die Vorzüge eines Dampfbackofens zu schätzen. Was ihn auszeichnet und für wen er ideal ist.
Autor: Ute Daniela Rossbacher, 11.11.2022 um 06:36 Uhr

Platzsparende Maße, vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, zahlreiche Vorteile: Ein Dampfbackofen vereint gleich die Vorzüge verschiedener Geräte. Überdies lässt er sich in jede noch so kleine Küche integrieren.

Der Dampfbackofen im Check

Da ein Dampfbackofen seinen Preis hat, stellt sich für den einen oder anderen die Frage, ob sich die Investition lohnt. Keine Frage: Für all jene, die nur wenig Zeit fürs Kochen erübrigen, mag er überdimensioniert sein. Sobald man jedoch zu jenen gehört, die ihre Gerichte gerne und abwechslungsreich zubereiten und regelmäßig backen, ist er eine Offenbarung. Wie man das passende Modell findet bzw. worauf man beim Kauf achten sollte, erfahren Sie hier.

Was ist ein Dampfbackofen?

Wer eine Kombination aus Backofen und Dampfgarer sucht, ist mit dem Dampfbackofen bestens beraten. Unter der Wirkung seiner Dampffunktion können Gerichte schonend zubereitet bzw. Nährstoffe voll erhalten werden und sich Aromen optimal entfalten. Darüber hinaus kann er zum Auftauen, Dampfgaren, Aufwärmen und Grillen verwendet werden - per Heißluft, Ober- oder Unterhitze. 

Wie funktioniert ein Dampfbackofen?

Durch den regelmäßigen Dampf, der während der Garzeit im Ofen automatisch oder via manueller Einstellung versprüht wird, werden Speisen optimal befeuchtet und dadurch besonders knusprig und aromatisch. Zwischendurch den Ofen zu öffnen, um sicherzustellen, dass der Braten oder das Brot überall gleichermaßen gar werden oder nicht zu trocken geraten, gehört damit der Vergangenheit an.  

Welche Arten von Dampfbackofen gibt es?

In puncto Funktionsweise gibt es Dampfbacköfen in drei verschiedenen Ausführungen: 

  • Mit Wassertank oder Wasserschublade
  • Mit einer Mulde im Boden 
  • Mit Festwasseranschluss

Die Wassertanks oder -schubladen, die es mit unterschiedlichem Fassungsvermögen gibt, werden händisch auf- bzw. nachgefüllt. Bei Aktivierung der Dampffunktion wird das Wasser erhitzt und versprüht.

Wer sich für ein Modell mit einer Mulde im Boden entscheidet, muss eventuell noch während des Garprozesses Wasser nachfüllen, da sie weniger Wasser fasst als Tanks oder Schubladen. 

Schließt man den Dampfbackofen mittels Festwasseranschluss (z.B. BORA X BO) direkt an die Wasserleitung an, erspart man sich das Auffüllen des Wassertanks, da dies über den Zu- und Ablauf automatisch erfolgt. Diese Variante gilt als die komfortabelste von den dreien. Bedenken sollte man dabei, die Zuleitung mit zu planen.

Der neue Bora X BO Dampfgarer | Credit: Tischlerei Beyer

Wie kann man sicherstellen, dass der Dampfbackofen lange hält?

Indem man den Dampfbackofen regelmäßig entkalkt. In welchen Abständen, hängt davon ab, wie häufig man ihn verwendet. In der Regel verfügen die meisten Modelle über ein entsprechendes Programm, das einen daran erinnert, sobald eine Reinigung/Entkalkung erforderlich ist.

Wie lässt sich ein Dampfbackofen reinigen?

Am besten mit dem dafür vorgesehenen Dampfreinigungsprogramm (Hydrolose). Eine Reinigung via Pyrolyse (Erhitzung des Geräts auf mehr als 500 Grad Celsius, wodurch Rückstände von Lebensmitteln und Fett verbrannt werden) ist nicht möglich, da sie die Dichtungen des Dampfbackofens zerstören würde.

Eignet sich ein Dampfbackofen auch für kleine Küchen?

Ja. Weil es Dampfbacköfen neben der Standardgröße (60 Zentimeter Höhe) auch in kompakter Ausführung gibt (45 Zentimeter). Wer gerade seine Küche neu plant, hat überdies den Vorteil, sich das gewünschte Modell ergonomisch abgestimmt in Körperhöhe einbauen zu lassen.

Worauf sollte man beim Kauf eines Dampfbackofens achten?

Um für sich das Optimum aus dem Dampfbackofen herauszuholen, lohnt es sich, das Gerät vor dem Kauf zu testen. Eine gute Gelegenheit ist, entsprechende Aktionstage im Küchenstudio seines Vertrauens wahrzunehmen, wie sie beispielsweise die Tischlerei Beyer in Peuerbach seinen Kundinnen und Kunden bietet. 

Wie viel kostet ein Dampfbackofen?

Je nach Funktionsumfang, Größe und Variante kostet ein Dampfbackofen zwischen 1.000 und mindestens 4.000 Euro. Bedenken sollte man beim Kauf, dass dafür die zusätzliche Anschaffung eines Backofens bzw. Dampfgarers entfällt.