Wenn Promis zum Stift greifen...

Mehr als 25.000 verkaufte Exemplare und Platz 2 auf der österreichischen Bestsellerliste: Die Rede ist hier keineswegs von Literatur-Stars wie Sebastian Fitzek oder Donna Leon. Kabarettist Thomas Stipsits stürmte vergangenes Jahr mit „Kopftuchmafia: Ein Stinatz-Krimi“ die Verkaufscharts der Buchhandlungen. Und damit ist er längst keine Ausnahme mehr. Denn eines steht fest: Ein prominenter Name sorgt dafür, dass ein Buch in den Medien besprochen wird und so von vornherein schon für Aufmerksamkeit sorgt. Eben gesehen bei Entertainer Paul Pizzera. In seinem Podcast „Hawi D’Ehre“ verriet er vor wenigen Wochen, dass er gerade an seinem Erstlingswerk arbeitet. Das Thema klingt zumindest interessant: „Es soll ein Buch werden, das sich wie eine Therapiestunde anfühlt“, so der 31-Jährige. Und weil er keinen Laptop hat, tippt er eben alles auf dem Smartphone. Auf das Ergebnis darf man gespannt sein. Aber eines ist klar: Allzu lange wird er nicht nach einem Verlag suchen müssen. Denn der Kampf um die Verkaufszahlen veranlasst viele Verlage dazu, Promis immer öfter den Vorzug zu geben.

Hubert Achleitner "flüchtig", Campino "Hope Street", Franz Welser-Möst "Als ich die Stille fand".
Lisa Eckhart "Omama", Martin Puntigam "Global Warming Party", Joachim Meyerhoff "Hamster im hinteren Stromgebiet"

Der Qualität der Werke tut das nicht zwangsläufig Abbruch. So hat sich etwa Schauspieler Joachim Meyerhoff mit seinen autobiografischen Romanen längst ein zweites Standbein abseits der Bühne aufgebaut. Und auch „Element of Crime“-Gitarrist Sven Regener veröffentlicht mittlerweile mehr Bücher als Platten. Beide Autoren werden vom Feuilleton überschwänglich gelobt und kommen auch bei den Lesern sehr gut an. Vor allem für Künstler gehört es fast schon zum guten Ton, ihre kreativen Ergüsse früher oder später zu Papier zu bringen. Man darf also gespannt sein, welche Auswirkungen der Covid-19-Lockdown auf die Bestsellerlisten hat.

Matthias Strolz "Sei Pilot deines Lebens", Wolfgang Schüssel "Was.Mut.Macht", Reinhold Mitterlehner "Haltung".
Kobe Bryant "Mamba Mentalitiy", Andre Agassi "Open", Aksel Lund Svindal "Größer als ich".
Autor: Elisabeth Stolzer , 13.07.2020