So verändern Fremdsprachen unsere Persönlichkeit!

Denn häufig ändert sich beim Austausch in einer anderen Sprache nicht nur die Ton-, sondern auch die Gefühlslage, mitunter sogar die Mentalität.

Andere Sprachen, andere Lebenswelten

Fällt es uns etwa nicht gleich leichter, "la dolce vita" zu leben oder nachzuvollziehen, sobald wir Italienisch sprechen? Finden wir nicht gleich mehr Freude an einem Austausch über Werte und Ideen, sobald wir uns in Französisch - die Sprache des Geistes schlechthin - unterhalten? Lange nicht nur alltagspsychologische Gedankenspiele, sondern wissenschaftlich belegt!

Selbsteinschätzung hängt von Sprache ab

Durch ein Projekt der FU Berlin wurde bestätigt, dass das Gefühl, das wir unbewusst mit einer Sprache verbinden, tief in uns verankert ist. Um das zu beweisen, sollten spanische und deutsche Testpersonen, die erst nach ihrer Pubertät die jeweils andere Sprache gelernt hatten, einen standardisierten Fragebogen zu ihrer Person ausfüllen. Die Probanden füllten den Test jeweils zwei Mal aus, einmal in Deutsch, das andere Mal in Spanisch - und das mit zeitlichem Abstand. Die Studie ergab, dass sich die Testpersonen, unabhängig davon, ob Spanisch oder Deutsch ihre Muttersprache war, bei dem in Spanisch verfassten Test als dominanter und kommunikativer einschätzten.

Kommt Ihnen das auch spanisch vor? | Credit: iStock.com/Motortion

Machen wir es wie Nabokov

Zwei Sprachen, zwei Persönlichkeiten - wer könnte das besser bestätigen als Vladimir Nabokov: Der russische Schriftsteller ("Lolita") verfasste seine Memoiren in Englisch, da er schon seit langer Zeit in den USA gelebt hatte. Bald darauf übersetzte er sie für seine russischsprachigen Leser in seine Muttersprache und bemerkte dabei etwas Verblüffendes. Er erinnerte sich plötzlich wieder an Ereignisse aus seiner Vergangenheit, an die er nie mehr gedacht hatte. Erst das Russische schien ihm die Tür zu seiner Kindheitswelt geöffnet zu haben. Daraufhin verfasste er seine Memoiren gänzlich neu.

Grundausstattung jedes Sprachstudenten - Wörterbücher | Credit: iStock.com/Bet_Noire

Fremdsprache als Chance

Sprachen lassen uns in ferne Kulturen und fremde Welten eintauchen, und helfen uns dabei, bisher unentdeckte Seiten unserer Persönlichkeit zu entdecken. In den Worten, die wir tagtäglich verwenden, steckt also viel mehr, als wir denken. Und jeder hat die Chance, eine neue Sprache zu lernen und diese Erfahrung zu machen! Dafür gibt es Tipps und Tricks sowie verschiedenste Ideen, eine Sprache effizient zu lernen – doch dazu ein andermal mehr. Bis dahin: Tschüss, au revoir, ciao, hej hej oder goodbye!

Zur Autorin

Passion Author Marie Cibulka hat ein Faible für Fremdsprachen. Was liegt da näher für die Studentin aus Wien als darüber zu schreiben und dazu mit hilfreichen Studien und Tipps Menschen zu ermutigen, die Hürden auf diesem Weg spielerisch zu nehmen.

Autor: Marie Cibulka, 28.05.2021