Tech-Blog: Xiaomi 12T Pro im Test - Supercharger!

Das "Herbst-Flaggschiff" der Chinesen ist eigentlich das beste Gesamtpaket von Xiaomi 2022. Super-Display, Super-Kamera und ultraschnelles Laden. Der ausführliche Test samt kleineren Schwächen...
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 13.12.2022 um 15:00 Uhr

Wer bei einer bekannten Preisvergleichsseite "Xiaomi 12" eingibt bekommt wieder unzählige Treffer. 12, 12 Pro, 12X, 12 Lite, 12T.... Auch 2022 gehen die Chinesen nicht von ihrer verwirrenden Produktvielfalt ab. Dabei sind einige Geräte wie das 12S oder das 12S Ultra bei uns gar nicht erschienen.

Für mein aktuelles Review ist aber das 12T Pro eingetrudelt und das ist ein ordentliches Gesamtpaket zum vernünftigen Preis. Es bietet Flaggschiff-Specs ist aber nicht überteuert wie mancher Apfel oder Koreaner. Dabei sind natürlich auch ein paar Abstriche zu machen, derer sind es beim 12T Pro aber nicht so viele. 

Hardware - fast alles da!

Das Xiaomi 12T Pro kommt mit dem besten aktuell erhältlichen Android-Prozessor - dem Snapdragon 8+ Gen1. Wichtig ist das "+", denn dieser Chip ist die Weiterentwicklung des Snapdragon 8 Gen1 und der war ein eher weniger effizienter Heißläufer. Umso erstaunlicher, dass der Snapdragon 8+ Gen1 viel besser geraten ist. Sowohl Wärmeentwicklung als auch Effizienz sind hervorragend!

Die restlichen Specs: 6,67-Zoll AMOLED-Display mit 120 Hz, Dolby Vision und HDR 10+, 12GB RAM und 256GB Speicher, 5.000 mAh-Akku mit 120 Watt Supercharging, Stereo Lautsprecher (Harman/Kardon), optischer Fingerabdrucksensor (optisch, unter dem Display) und eine gigantische 200-Megapixel-Hauptkamera. Wo ist da eigentlich der Haken? Einerseits wird das Display nicht so hell, wie bei anderen Flaggschiffen, andererseits fehlen Specs wie Wireless-Charging und eine stärkere IP-Zertifizierung (IP53 vorhanden, damit nur spritzwassergeschützt und nicht wasserfest). Aber sonst ist das mehr als potente Hardware zum guten Preis.

Software und Alltag mit dem 12T Pro - es geht nix ab!

Wer sich mit der noch immer sehr speziellen MIUI 13 (Android 12 zum Testzeitpunkt) abfinden kann, der bekommt ein Rennpferd zum Preis eines Esels. Das 12T Pro flitzt durch sämtliche Aufgaben, es ruckelt nichts! Auch die Benchmarks sind hervorragend: Bei Antutu erreicht das Gerät mehr als 1 Million Punkte und ist damit besser als iPhone 14 Pro, Samsung S22 Ultra und andere Geräte jenseits der 1.000 Euro. Besonders erfreulich ist auch der 3D-Mark Stresstest. Hier werden 20 graphisch extrem anspruchsvolle Runden simuliert, da knicken viele Geräte ein. Das 12T Pro bietet eine Stabilität von über 92 Prozent und ist damit extrem gut. Heißt: Die Chinesen haben die Kühlung hervorragend hinbekommen.

Die Kamera wirbt mit 200-Megapixel und das klingt nach viel, ist es auch! Es ist keine absolute Flaggschiffkamera, aber die Bilder werden beeindruckend gut und sind für dieses Preissegment hervorragend. Direkter Konkurrent des Xiaomi 12T Pro ist wohl das Motorola Edge 30 Ultra (mein derzeitiger Daily-Driver) mit der gleichen Kamera. Die beiden Geräte nehmen sich nicht viel und bieten bei allen Lichtverhältnissen gute Bilder. 

Erwähnenswert ist auch die Akkulaufzeit, sowie die Ladegeschwindigkeit. Der Akku ist mit seinen 5.000 mAh fast nicht leerzubekommen und falls doch ist er dank 120-Watt Ladegeschwindigkeit in rund 19 Minuten wieder voll. Das Ladegerät befindet sich außerdem im Lieferumfang mit dabei. Das ist wirklich bemerkenswert.

Fazit - Xiaomis bestes Gesamtpaket 2022

Super-Display, Super-Kamera, Super-Akku und wahnwitzige Ladegeschwindigkeit zu einem Straßenpreis von derzeit rund 650 Euro. Das ist hervorragend! Jetzt ist zwar das Xiaomi 12 Pro mit besseren Specs auch schon gewaltig im Preis gesunken und um etwas über 700 Euro erhältlich, allerdings hat das 12T Pro definitiv den besseren Prozessor und die bessere Kühlung. Auch die Akkulaufzeit ist beim 12T Pro besser, als beim 12 Pro. 

Die kleinen Abstriche wie fehlendes Wireless-Charging, dünkleres Display oder IP53-Zertifizierung fallen damit weniger ins Gewicht, man bekommt ein sehr mächtiges Smartphone zum fairen Preis. Dafür gibt es von mir 8 von 10 Bewertungspunkte und eine Kaufempfehlung für Sparfüchse, die trotzdem modernste und neueste Technik haben wollen. Ich würde das 12T Pro jedem Anfang-2022-Flaggschiff vorziehen, schon aufgrund des besseren und effizienteren Prozessors und der damit massiv besseren Akkulaufzeit. Noch dazu liefert Xiaomi zu diesem Preis eine Schutzhülle und das passende 120-Watt-Ladegerät samt Kabel einfach mit. Ein Armutszeugnis für Apple, Samsung und Google, die hier sparen und Greenwashing betreiben (Wegfall aus Umweltschutzgründen), denn die Schnelladegeräte lassen sich die Amis und Koreaner wiederum fürstlich bezahlen und im schlimmsten Fall fallen dafür dann erneute Versandkosten an, respektive auch Verpackung für Extrageräte. Xiaomi: Alles richtig gemacht!

Bis zum nächsten Mal!

Hinweis: Das Testgerät wurde mir von Xiaomi für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Der Testbericht entsteht unabhängig und wird vor Veröffentlichung nicht an Xiaomi zur Freigabe gesendet.

Weekend-Redakteur Lukas Steinberger-Weiß ist ein Technik-Freak sondergleichen. Wobei ihn die Bezeichnung „Nerd“ nicht beleidigt, sondern ehrt. Er saugt alle Neuheiten in sich auf und ist immer am neuesten Stand, liebt Computerspiele, beschäftigt sich ausführlich mit den neuesten Smartphones und den dazugehörigen Gadgets und ist ein Experte für Unterhaltungselektronik. In seinem Blog testet er Spiele, Konsolen, Smartphones, Gadgets und vieles mehr und lässt die Leser an seiner Faszination für die spannende Technik-Welt teilhaben.