Wundergewächs: Pflanze liefert Pommes und Ketchup in einem

Ein neues Gewächs macht den Fastfood-Traum für faule Gärtner wahr: Die sogenannte "TomTato"-Pflanze liefert Tomaten und Kartoffeln in einem. Und das ganz ohne Gentechnik – wir verraten Ihnen, was es mit dem Wundergewächs auf sich hat.
Autor: Elisabeth Spitzer, 25.02.2015 um 09:52 Uhr

Kulinarische Revolution für den

Garten

! Die als "TomTato" vermarktete Pflanze trägt oben Tomaten und unten Kartoffeln – womit sie Gärtnern die Arbeit erheblich erleichtert. Das Wundergewächs kam im vergangenen Jahr in Britannien auf den Markt und hat in den englischen Gärten bereits große Erfolge gefeiert. Im Frühjahr 2015 soll das Hybrid-Gewächs als "Ketchup 'n' Fries"-Pflanze auch in den USA den Markt revolutionieren.

"Ketchup 'n' Fries" für den eigenen Garten

Wer jetzt skeptisch die Stirn runzelt, den können wir beruhigen: Die Kartoffeln und Tomaten können bedenkenlos gegessen werden. Gentechnisch verändert sind die Pflanzen nämlich nicht, sondern durch Okulation entstanden. Dabei handelt es sich um eine traditionelle Art der Pflanzenveredelung, bei der eine Pflanzenknospe in die Rinde einer anderen Pflanze eingesetzt wird und dann zusammenwächst. Wer die neue Pflanze selbst anbauen möchte, kann sie online bestellen und seine kulinarischen Bedürfnisse jeden Tag aufs Neue mit kreativen Tomaten-Kartoffeln-Variationen befriedigen. In diesem Sinne: Mahlzeit!

Schon gelesen?

Kinderleicht! So baut man einen Smartphone-Projektor selbst, der nichts kostet!