Kommentar: Thomas, hör auf mit "Wetten Dass..?"

Das ehemalige Entertainment-Flaggschiff des ZDF flimmert nur mehr einmal jährlich über die Bildschirme. Die Vorfreude auf heuer war riesig, die Ernüchterung umso größer. Gottschalk wirkte deplaziert und uninteressiert.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 21.11.2022 um 13:59 Uhr

Als Kind war "Wetten Dass..?" DAS Highlight am Wochenende. Nur wenn Thomas Gottschalk unser Wohnzimmer besuchte, durfte ich lange aufbleiben um zu schauen. Meistens war eh um 21:30 Schluss mit Energie und erst beim, meist lang überzogenen, Sendungsende wachte ich auf um von Papa ins Bett gebracht zu werden. Trotzdem war die Sendung mit Gottschalk eines meiner Highlights als junger Mensch.

Nachdem Samuel Kochs Unfall Gottschalk ein Ende setzte und die Lanz-Farce floppte war mir klar, ich muss mich verabschieden. Als dann Gottschalk ankündigte, er macht es doch nochmal, aber nur jährlich war ich skeptisch, aber besser einmal pro Jahr "Wetten Dass..?" als keinmal.  2021 dann sogar an meinem Geburtstag! Was für ein Geschenk. Heuer kam es leider anders.

Betreutes Moderieren, Gottschalk wirkte alt

Schon bei der Begrüßung und den anschließenden Worten mit Co-Star Michelle Hunziker war ich schockiert. Gottschalk wirkte alt! Ich griff zum Smartphone und googelte. 72 ist er, eigentlich unvorstellbar, der immer junge Gottschalk wird alt. Na gut, das sind ein paar Startschwierigkeiten dachte ich mir, aber die gesamte Show lang wirkte der einstige Titan wie ein Schatten seiner selbst. Michelle Hunziker musste oft die Kohlen aus dem Feuer holen und ihn bremsen, bzw. erinnern.

Die Stars waren zwar cool, vermochten aber den eher lauen Fernsehabend auch nicht retten. Das coolste an "Wetten Dass..?" 2022 waren eigentlich die Wetten und die sympathischen Kandidaten. Zum Beispiel die österreichische Power-Baggerin und der unkonventionelle Klimaschützer, der den Titel "Wettkönig 2022" mehr als verdient mitnahm. Aber was bleibt von der heurigen Ausgabe? Die nüchterne Erkenntnis, dass Thomas Gottschalk wohl besser aufhört und mit ihm auch die Show beendet wird. Besser ein neuerliches Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Oder wer kann sich vorstellen, dass Gottschalk die Show mit 75 auch noch moderiert? Ich nicht.