Stranger Things: Falcos Nummer 1 Hit ist dabei

Seit 27. Mai läuft die vierte Staffel von "Stranger Things" auf Netflix und katapultiert bekannte 80er Jahre Hits wieder in die US-Charts.
Autor: Brigitte Biedermann, 01.06.2022 um 14:31 Uhr

Die Serie "Stranger Things" ist ein weltweites Phänomen. Die Geschichte des verschwundenen 12-jährigen Will Byers und seiner alleinerziehende Mutter in einer Kleinstadt in Indiana wurde zum Kulthit auf der Streaming Plattform. Seit 27. Mai ist die vierte Staffel da, am 1. Juli startet Teil 2.

Musik aus der Serie wird zum Hit

Die Serie spielt in den 80er-Jahren und neben Musikkassetten und riesigen Telefonen ist die Musik aus der Serie ein Hit. In der letzten Staffel war es der Song „The Never Ending Story“, der von der heutigen Jugend wiederentdeckt wurde. In der ersten Folge der Staffel 4 wird der Song „Running Up That Hill“ von Kate Bush gespielt.

Kate Bush in den USA auf Platz 1

Der Song ausdem Jahr 1985 kletterte über Nacht an die Spitze der iTunes Charts in Amerika. Im Gegensatz dazu hatte das Lied 1985 gerade mal Platz 30 der US Billboard Top 100 als höchste Platzierung erreicht.

Stranger Things 4 I Credit: Courtesy of Netflix © 2022

Rock me Amadeus von Falco in Folge 2

In der zweiten Folge kommt ein weiteres Kultlied vor und zwar "Rock Me Amadeus" von Falco. Der Song wird in einer Szene auf der Rollschuhbahn gespielt. Am 29. März 1986 schaffte es der Song auf Platz 1 der "Billboard Hot 100" Charts. Das war ein absolutes Novum für einen deutschsprachigen Song, es war der erste und auch der letzte. Mit der neuen Bekanntheit durch die Netflix-Serie könnten die Streamingzahlen auf Spotify wieder hinaufschnellen.

"Stranger Things" überholt "Bridgerton"

Obwohl der Streaming-Riese in letzter Zeit mit schwindenden Abozahlen zu kämpfen hat, ist die neue „Stranger Things“-Staffel wieder Rekordhalter. Am ersten Wochenende wurde sie mehr als 286 Millionen Stunden geschaut und verdrängt damit sämtliche bisherigen Hits wie „Squid Game“ oder „Haus des Geldes“. Bisheriger Rekordhalter war die zweite Staffel „Bridgerton“ mit 193 Millionen Streamingstunden, das sind aber fast 100 Millionen Stunden weniger.

Tags