Tech-Blog: Redmi Note 11 Pro+ 5G im Test - Lademeister!

Xiaomi hat der Redmi-Serie mit dem Note 11 Pro+ 5G ein neues Topmodell spendiert. Highlight: Es lädt mit 120 Watt ultraschnell auf. Sonst ist es seinem Bruder ohne "+" sehr ähnlich.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 25.05.2022 um 09:15 Uhr

Die chinesischen Benennungsfetischisten haben wieder zugeschlagen. Von der neuen Redmi Note 11-Serie gibt es gefühlt hunderte verschiedene Geräte. Im Februar hatte ich das Redmi Note 11 Pro 5G im Test. Damals das Topmodell der Reihe. Kurz danach hat Xiaomi das Redmi Note 11 Pro+ 5G gelauncht. Wie sich das "Plus" im Namen auswirkt, klärt dieser Test.

Unterschiede zum Note 11 Pro 5G

Das Design der beiden Geräte ist fast identisch. Das Pro+ 5G ist minimal kürzer und etwas dicker, aber sonst ähneln sich die Geräte wie ein Ei dem anderen. Und das ist gut so, denn das Design ist sehr gelungen. Kantig und modern kommt auch das Pro+ 5G daher.

Die größten Unterschiede sind unter der Haube zu finden. Statt eines Snapdragon 695 5G werkt im Pro+ 5G ein Mediatek Dimensity 920 5G. Dieser Prozessor der oberen Mittelklasse der Taiwanesen ist ein Gewinn für das Gerät, denn er performt in Benchmarks besser als sein Snapdragon-Kollege. Vor allem bei Spielen ist die Mali G68 MC4 im Dimensity der Adreno 619 im Snapdragon haushoch überlegen. Rund 90 Prozent mehr Performance spucken die Benchmarks aus. 

Ein weiterer Unterschied ist beim Akku zu finden. Während das Pro 5G mit 5.000 mAh ausgestattet ist, sind es im Pro+ 5G nur 4.500 mAh. Allerdings wird das Pro+ 5G mit 120 Watt aufgeladen und ist damit superschnell wieder voll. Von 0 auf 100 Prozent gibt Xiaomi nur rund 15 Minuten an. Diesen Boost kann ich im Test bestätigen. Das Gerät ist superschnell wieder voll. Das Pro 5G lädt "nur" mit 67 Watt.

Die Software unterscheidet sich zwar augenscheinlich nicht, allerdings ist auf dem Pro+ 5G erst MIUI 12.5 installiert und auf dem Pro 5G bereits MIUI 13. Dieser Unterschied ist durch den Prozessor zu erklären. Auswirkungen auf die Performance oder Features hat dieses Faktum aber im täglichen Gebrauch keine.

Fazit - besser zum "Plus" greifen

Wer sich für ein Highend-Smartphone aus der Redmi Note 11-Reihe entscheidet, sollte meiner Meinung nach klar zum Pro+ 5G greifen. Es bietet den besseren Prozessor und die schnellere Ladegeschwindigkeit. Man stelle sich vor, man vergisst das Smartphone in der Nacht anzustecken und kommt in der Früh drauf. Ein Duschvorgang reicht und das Smartphone ist wieder voll! Das kann schon was und ist ein klarer Mehrwert. Die Akkulaufzeit ist zwar ob des etwas kleineren Akkus etwas schlechter, aber das macht die schnelle Aufladung mehr als wett.

Außerdem ist der Lieferumfang des Geräts hervorragend. Neben dem Gerät bekommt der Käufer eine Schutzhülle, das 120-Watt Ladegerät und das passende Kabel mitgeliefert! Eine klare Kampfansage an Apple und Samsung, die mittlerweile gerade noch ein Kabel mitliefern. Und das alles zu einem Straßenpreis von derzeit rund 350 Euro für die 6/128 Variante! Die von mir getestete 8/128 Variante ist nur rund 20 Euro teurer, dafür hat man 2GB RAM mehr.

Von mir bekommt das Redmi Note 11 Pro+ 5G diesmal 8 von 10 Bewertungspunkte und ist für mich klar die bessere Wahl bei den "Redmi-Flaggschiffen".

Mehr Bilder:

Foto: ©Weekend/Steinberger-Weiß

Hinweis: Das Testgerät wurde mir von Xiaomi für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung gestellt. Der Testbericht entsteht unabhängig und wird vor Veröffentlichung nicht an Xiaomi zur Freigabe gesendet.

Weekend-Redakteur Lukas Steinberger-Weiß ist ein Technik-Freak sondergleichen. Wobei ihn die Bezeichnung „Nerd“ nicht beleidigt, sondern ehrt. Er saugt alle Neuheiten in sich auf und ist immer am neuesten Stand, liebt Computerspiele, beschäftigt sich ausführlich mit den neuesten Smartphones und den dazugehörigen Gadgets und ist ein Experte für Unterhaltungselektronik. In seinem Blog testet er Spiele, Konsolen, Smartphones, Gadgets und vieles mehr und lässt die Leser an seiner Faszination für die spannende Technik-Welt teilhaben.