MA 2412: Die Beamten Weber und Breitfuß sind zurück

Nach 20 Jahren treffen sich die beiden Pensionisten im Reha-Zentrum wieder.
Autor: Brigitte Biedermann, 16.12.2022 um 08:52 Uhr

Am Sonntag, den 18. Dezember um 20.15 und 21.05 Uhr in ORF 1 ist es soweit: 20 Jahre, nachdem die letzte Klappe gefallen ist, sind Alfred Dorfer und Roland Düringer in ihren Rollen als legendäre Beamte der „MA 2412“ zurück. Die beiden sind längst im Ruhestand und fahren gemeinsam auf Reha.

Comeback einer Kult-Serie

In ihren Paraderollen als „Weber & Breitfuß“ sind Alfred Dorfer und Roland Düringer den seltsamen Machenschaften eines Reha-Zentrums auf der Spur und stellen ihr Können als Komparsen beim Film unter Beweis. 

Krankenkasse oder Privatpatient?

Und das passiert in der ersten Folge? Nach ihrer frühzeitigen Pensionierung werden Weber und Breitfuß  auf Reha geschickt. Während sich Breitfuß mit einem bescheidenen Kassenplatz zufriedengeben muss, checkt Weber als Privatpatient ein. Doch als seine Prämie nicht gezahlt wird, landet auch er im Kassen-Bereich. Wie es der Zufall will, im Zimmer von Kollegen Breitfuß. Die Wiedersehensfreude hält sich in Grenzen, doch als nach und nach Patienten verschwinden, vermuten sie eine Verschwörung und müssen zusammenarbeiten, um das Rätsel zu lösen. 

Nina Proll als Krankenschwester

In den beiden Folgen "Auf Reha“ und „Beim Film“ gibt es natürlich auch ein kurzes Wiedersehen mit Monica Weinzettl als Frau Knackal. In einer Doppelrolle ist Nina Proll als Oberschwester Hannelore beziehungsweise Annabelle zu sehen. Weiters mit dabei: Andrea Händler, Gregor Seberg und Wolfgang Pissecker.

Harald Sicheritz führte wieder Regie 

Am Regiesessel nahm auch diesmal Harald Sicheritz Platz. Die Drehbücher schrieben wieder Alfred Dorfer und Roland Düringer selbst. Die Dreharbeiten fanden im Frühjahr 2022 in Wien, unter anderem im Palais Eschenbach und in Niederösterreich auf der Burg Hardegg statt. Nach den zwei Folgen zeigt der ORF eine neue Ausgabe der ORF-„Filmgeschichte(n)“-Doku-Reihe und wirft einen Blick hinter die „MA 2412“-Kulissen, bevor um 22.45 Uhr „Hinterholz 8“ gezeigt wird.  Ab 1.15 Uhr werden elf Folgen von „MA 2412“ wiederholt.