Jonglissimo: Zirkus der Zukunft in Schärding

Sogar der berühmte Cirque de Soleil hat Interesse an der atemberaubenden Show der Truppe Jonglissimo aus Hellmonsödt. Am 24. Oktober feiert das Multimedia-Spektakel in Schärding Premiere.
Autor: Gerlinde Vierziger, 15.10.2015 um 16:22 Uhr

Insgesamt 15 Weltrekorde und drei Weltmeistertitel dürfen Christoph und Manuel Mitasch aus Hellmonsödt, sowie Daniel Ledel und Dominik Harant aus Schärding bereits für sich verbuchen. Mit ihren vielen, multimedialen Kunststücken haben sie jetzt eine abendfüllende Show herausgebracht: "QBS". Die Jongliertricks werden dabei von großflächigen Projektionen unterstützt und werden so zu zauberhaften Traumsequenzen.

Für ihre Show haben die fingerfertigen Oberösterreicher mehr als 70 überdimensionale weiße Würfel im Einsatz, die als Projektionsboxen für Video und Licht eingesetzt werden. Die Effekte werden allesamt in Echtzeit erzeugt, d.h. die geworfene Jonglierkeule zieht sofort eine rote Leuchtspur hinter sich her, oder löst einen hypnotisierenden Kaleidoskop-Effekt aus.

Foto: ©Dominik Luger

Mittlerweile ist sogar der berühmte kanadische Zirkus Cirque de Soleil auf das Quartett aufmerksam geworden. Nach einer gelungenen Vor-Premiere in Karlsruhe ist "QBS" startet Jonglissimo jetzt auch in der Heimat Oberösterreich durch. Nächste Station: Supertalent. Als nächsten Schritt wollen die Jungartisten ihre Künste der Jury rund um Dieter Bohlen vorstellen.