Love Report: 57% der Paare lernen sich online kennen

Der erste „Summer Love Report“ von Parship nimmt die Beziehungen der Steirer genau unter die Lupe.
Autor: Teresa Frank, 11.07.2022 um 08:00 Uhr

Wie ist die Partnersuche gelaufen? Was hat für Schmetterlinge im Bauch gesorgt? Welche Rahmenbedingungen braucht es für guten Sex? Mit diesen und vielen weiteren Fragen setzten sich 101 Steirerinnen und Steirer, die in einer Beziehung sind, für den ersten großen „Summer Love Report“ von Parship auseinander. 

Sex und Intimität sind eine wichtige Grundlage für eine erfüllte Partnerschaft.

- Caroline Erb, Psychologin bei Parship

Vertrauen und Verlässlichkeit auf Platz 1

In der Liebe scheint es bei den Steirern gut zu laufen: Sieben von zehn wischen 18 und 75 Jahren sind liiert. Die Mehrheit lebt in einem gemeinsamen Haushalt, mehr als die Hälfte davon sind auch verheiratet, hat Kinder und ist bereits seit über 10 Jahren zusammen. Über ein Drittel berichtet von Liebe auf den ersten Blick. Was die besseren Hälften der Steirer so einzigartig macht? Für die meisten ist das die Tatsache, sich auch in schwierigen Zeiten auf den Partner verlassen zu können – beim Liebsten fühle man sich einfach „zu Hause“. Darüber hinaus sei der Partner für 54 Prozent auch der beste Freund und bringt die Hälfte regelmäßig zum Lachen. Letzteres ist insbesondere für Frauen ein wichtiger Faktor. Männer dagegen finden ihre Liebste gerne richtig sexy und attraktiv und schätzen es, wenn sie eine positive Energie ausstrahlt. Die Steirer sind im Schnitt auch auf etwas Langfristiges aus: So können sich zwei Drittel der Befragten vorstellen, für den Rest ihres Lebens zusammenzubleiben.

Die schönste Nebensache der Welt 

Für gut drei Viertel der steirischen Paare ist Sex in der aktuellen Partnerschaft wichtig. Wenig überraschend: Die Sexualität spielt bei Männern (82%) eine größere Rolle als bei Frauen (70%). „Die Zahlen bestätigen zwar gängige Klischees, aber sie zeigen auch, dass Sexualität bei allen Befragten, unabhängig davon, ob sie weiblich, männlich, jung oder alt sind, eine bedeutende Rolle spielt. Sex und Intimität sind eine wichtige Grundlage für eine erfüllte Partnerschaft“, erklärt Erb. Und wann ist der Sex am besten? Dann, wenn sie entspannt sind und die Beziehung besonders harmonisch ist – erklären die Steirerinnen in der Umfrage. Die Steirer hingegen genießen ein Schäferstündchen besonders gerne bei einer sturmfreien Bude und wenn sich die Partnerin schön macht. Der oft gepriesene Versöhnungssex scheint überbewertet zu sein, wie die Ergebnisse der Studie zeigen: Er führt nur bei acht Prozent der Steirerinnen und Steirer zu intimen Glücksmomenten.

Für die meisten Menschen ist es heutzutage vollkommen normal und selbstverständlich, im Internet nach der Liebe zu suchen.

- Caroline Erb, Psychologin bei Parship

Vormarsch des Online-Dating

Dating, zusammenziehen, heiraten und Kinder kriegen – diese Ziele bestehen auch heute noch. Was sich im Liebesleben der Steirer jedoch verändert hat, ist die Art und Weise des Kennenlernen. Vor also vor dem Aufkommen der Online-Partnersuche Anfang der 200er verliebten sich österreichweit die meisten beim Ausgehen, über Freunde oder berufliche Kontakte. Mittlerweile verraten rund 57 Prozent der Befragten, die sich in den letzten zwei Jahren verliebt haben, ihren Partner online gefunden zu haben. In der Steiermark sind es jedoch weniger: Hier geben nur 21 Prozent an, ihre bessere Hälfte online getroffen zu haben. „Die hohe Erfolgsrate bei der Online-Partnersuche wurde vermutlich durch die Pandemie verstärkt, da es in Zeiten von Lockdowns und Ausgangsbeschränkungen für Singles weniger Möglichkeiten gab, jemanden kennenzulernen. Dieser Trend zeichnete sich schon vor Corona ab und setzt sich nun scheinbar fort. Für die meisten Menschen ist es heutzutage vollkommen normal und selbstverständlich, im Internet nach der Liebe zu suchen“, so Caroline Erb, Psychologin bei Parship.