Die besten Fetisch-Clubs in Europa!

Kommen, wie man will: Fetisch-Clubs zelebrieren den Liebesakt auf jede Art und Weise. Wir haben einen Überblick über die besten Locations in Europa.
Autor: Cornelia Scheucher, 31.03.2022 um 14:27 Uhr

KitKatClub Berlin

Berühmt berüchtigte und das weltweit ist der KitKatClub in Berlin. Der Fetisch-Hotspot wurde 1994 gegründet, Topmodel Kate Moss und Superstar Mick Jagger haben dort die Nacht bereits zum Tag gemacht. Der Club gilt als legendär: Die Barkeeper sind unten ohne unterwegs, ein gewisses Mobiliar (Frauenarztstühle, Krankenhausbetten etc.) lädt zu Doktorspielen ein, aus den Boxen dröhnen laute Bässe. Wenn man möchte, kann hier in einer Nacht alles passieren. Je exzentrischer, desto besser. Das gilt übrigens auch bei der Kleiderwahl. "Wenn man die Leute in normalen Klamotten reinlässt, wird nur das Normale passieren", erklärten die Gründer Simon Thaur und Kirsten Krüger einmal in einem Interview. Mehr muss eigentlich nicht gesagt werden.

Catonium Hamburg 

Mit einer Fläche von rund 1600 Quadratmetern gehört das Catonium in Hamburg zu den weltweit größten Clubs seiner Art. Der Club wird als hedonistischer Ballsaal bezeichnet, in dem der Fantasie keine Grenzen gesetzt werden. Unterschiedliche Themenräume stehen für alle möglichen Vorlieben zur Verfügung, das Catonium ist außerdem für seine Playpartys (Angel-in-Bondage, Dark Passion) bekannt. 

Wasteland Amsterdam 

Das Wasteland ist kein Club, sondern die größte Fetischparty der Niederlande, die zwei Mal im Jahr im Westhafen von Amsterdam stattfindet. Klassische Darkrooms treffen auf außergewöhnliche Performances, Feuerschlucker und künstlerische Ausstellungen. Die Outfits sind skurril, exzessiv und meist einfach nicht vorhanden. Das Westerland gilt als Highlight in der BDSM-Szene. 

Torture Garden London

Der Torture Garden in London gilt als bekanntester und größter Fetisch- und Body-Art-Club der Welt. Jeder Fetisch, jede Vorliebe, jede Fantasie ist willkommen. Jede Party ist eine kurze Flucht aus der Realität, der Dresscode ist also dementsprechend streng. Egal, ob auf der Tanzfläche oder im Dungeon – hier findet jeder, was er begehrt.