Krimmler Wasserfälle in Salzburg um neues Besucherzentrum bereichert

Mit einer gesamten Fallhöhe von 385 m sind die Krimmler Wasserfälle die höchsten Österreichs. Bereits im Jahr 1835 wurde ein Weg entlang der Krimmler Ache gebaut, um Besuchern das Naturschauspiel näher zu bringen. Die WasserWunderWelten Krimml bieten seit dem Jahr 2000 ein umfassendes und einzigartiges Erlebnisangebot rund ums Thema Wasser. Ab 1. Mai 2014 geht das neue Wasserfallzentrum in die erste volle Saison und glänzt nebenbei als architektonisches Highlight.

Wasserfallzentrum

Das Gebäude besticht durch seine harmonische, der Natur der Wasserfälle angepassten Form. Auf einer Ausstellungsfläche von über 460 m² können Besucher alles zum Thema Wasser hautnah erleben. Boden und Wände werden mit Projektionen bespielt, die durch Berühren oder Betreten beeinflusst und verändert werden können. In dieser Multimediaeinrichtung tauchen Besucher spielerisch in vier Wasserwelten ein: die Aulandschaft, die Wasserstufe, die Unterwasserwelt und zu guter letzt die Auftauchstufe an die Wasseroberfläche. So kann man das Reich des kühlen Nasses akustisch und visuell wahrnehmen.

Architektonisches Highlight

Das Gebäude wurde komplett mit Aluminiumverbundplatten in Bronze metallic des Dach- und Fassadenproduzenten „Prefa" eingedeckt. “Die Entscheidung fiel deshalb auf unsere Produkte, da die metallische Oberfläche der Aluminiumverundplatten perfekt in das Gesamtbild mit den weiteren Baumaterialien Holz, Glas, Beton und Stein passen. Und ein nicht zu unterschätzender Faktor ist die Sturmsicherheit und Robustheit des Gebäudes, da gerade in dieser Gegend hohe Schneelasten auf dem Dach abgefangen werden müssen”, beschreibt Prefa-Fachberater Peter Kopp.

Info
Die WasserWunderWelten Krimml sind von 1. Mai bis 31. Oktober täglich von 9:30 bis 17:00 Uhr geöffnet.
www.wasserfaelle-krimml.at
wasserwunderwelten.at
www.prefa.at

Tipp
Alles zum Thema Dach und Dachdeckung finden Sie auf wohnnet.at

Tags

28.04.2014