Steinpilz-Pfirsich-Risotto

Die Zutaten:

10 g getrocknete Steinpilze

350 ml Wasser (kochend)

2 Schalotten, fein gewürfelt

1 Knoblauchzehe, geschält, fein zerdrückt

3 EL Olivenöl

125 g Risottoreis

100 ml Weißwein

100 g Pfirsiche aus der Dose, abgetropft, klein gewürfelt

40 g Parmesan, fein gerieben

50 g Butter

1 TL Rosmarin, frisch gehackt

4 frische Steinpilze, geputzt, der Länge nach in Scheiben geschnitten

40 g Parmesan, am Stück, grob gehobelt

6 Schnittlauchhalme, in Röllchen geschnitten

Meersalz und schwarzer Pfeffer

Die Zubereitung:

Die getrockneten Steinpilze mit dem kochend heißen Wasser übergießen und 20 Minuten einweichen, danach durch ein Kaffee­filterpapier abgießen und das Einweichwasser dabei auffangen. Die Steinpilze in Streifen schneiden. Schalotten und Knoblauch in zwei Esslöffel erhitztem Olivenöl anschwitzen – ohne Farbe annehmen zu lassen. Die Steinpilzstreifen beifügen und 1 bis 2 Minuten mitdünsten. Den Risottoreis zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und unter Rühren den Alkohol verdampfen lassen. Das Pilzwasser wieder erhitzen und portionsweise immer so viel dazugießen, dass der Reis gerade bedeckt ist. Auf diese Weise den Reis bei milder Hitze insgesamt 15 Minuten unter Rühren garen. Die Pfirsichwürfel dazugeben und weitere 5 bis 10 Minuten garen. Kurz vor dem Servieren den geriebenen Parmesan und die Butter unter den Reis heben. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken. Die frischen Steinpilze in dem restlichen Esslöffel Olivenöl von beiden Seiten kurz anbraten und würzen.

Das Anrichten:

Den Risotto anrichten und die gebratenen Steinpilzscheiben darübergeben. Mit dem gehobelten Parmesan und Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Schwierigkeit: 1

Dauer: ca. 30 Minuten

Portionen: 2

Buch-Tipp

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Süsser, was kochen wir heute?", ­erschienen im At Verlag, EUR 25,60.

Autor: Weekend Online, 14.10.2015