Rehrücken mit Honig-Pfeffer-Weichseln und Erdäpfel-Porree-Gratin

Zutaten:

Erdäpfel-Porree-Gratin

2 gr. Erdäpfel, geschält und dünn gehobelt

100 ml Milch

100 ml Obers

1 Knoblauchzehe

Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

50 g Porree in Würfel geschnitten

Rehrücken

1 Rehrücken

4 EL Olivenöl

Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

50 g Karotte, geschält, klein gewürfelt

50 g Knollensellerie, geschält, klein gewürfelt

50 g Porree gewürfelt

1 Zwiebel, fein gewürfelt

300 ml Weichselsaft

100 ml Rotwein

je 1 Thymian- und Rosmarinzweig

3 schwarze Pfefferkörner

3 Wacholderbeeren, leicht zerdrückt

1 Lorbeerblatt

Honig-Pfeffer-Weichseln

1 EL Honig

1 EL Balsamico-Essig

½ TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle

100 g Weichseln aus dem Glas, abgetropft

50 g kalte Butter

½ TL Rosmarin, fein gehackt

Die Zubereitung:

Rehrücken

Den Rehrücken in dem erhitzten Olivenöl von allen Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen. Nun das vorbereitete Gemüse und die Zwiebel in der Pfanne leicht anschwitzen. Mit Weichselsaft und Rotwein ablöschen. Die Kräuterzweige und die Gewürze in ein Kaffeefilterpapier ­geben, einschlagen und mit Heftklammern fixieren. Anschließend in den Fond ­geben und alles 15 Minuten kochen lassen. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und den Rehrücken in den Fond einlegen. Achtung: Der Fond darf dann nicht mehr kochen! Den Rehrücken sieben bis acht Minuten im Fond ziehen lassen.

Erdäpfel-Porree-Gratin

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Erdäpfelscheiben in einer ofenfesten Form verteilen. Milch und Obers mit dem Knoblauch in einen Topf geben, mit Salz und Pfeffer würzen und einmal aufkochen. Anschließend den Porree beifügen und das Ganze über die Erdäpfeln geben. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen.

Honig-Pfeffer-Weichseln

Den Honig in einer beschichteten Pfanne erwärmen, mit dem Balsamico ablöschen und mit dem frisch gemahlenen Pfeffer würzen. Einmal aufkochen lassen, dann vom Herd nehmen. Erst kurz vor dem Servieren die Weichseln, die Butter und den Rosmarin dazugeben und erneut erhitzen. Abschmecken und eventuell mit ­etwas Salz nachwürzen.

Das Anrichten:

Das Erdäpfel-Porree-Gratin in die Mitte eines tiefen Tellers platzieren und den in Scheiben geschnittenen Rehrücken darum verteilen. Anschließend die Honig-Pfeffer-Weichseln darübergeben und mit Rosmarienzweigen dekorieren. Wer mag, reicht dazu noch frisch gebratene Pilze.

Schwierigkeit: 1

Dauer: ca. 40 Minuten

Portionen: 2

Buch-Tipp

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Süsser, was kochen wir heute?", ­erschienen im At Verlag, EUR 25,60.

Autor: Weekend Online, 30.09.2015