Mhmm! Wiener Restaurantwoche: Spitzenlokale locken mit Mini-Preisen

10.000 Gourmets haben sich bereits einen Platz gesichert, aber noch ist nicht überall ausreserviert. Wer also Lust auf ausgezeichnetes Essen hat, sollte sich schnell auf der Homepage der Wiener Restaurantwoche, wo auch exklusiv Tische gebucht werden können, einklinken. 76 Restaurants, viele davon mit Michelin Sternen, Gault Millau-Hauben, à la Carte-Sternen und Falstaff Gabeln ausgezeichnet, sind dieses Mal von 23. Februar bis 1. März dabei. Geboten werden Überraschungsmenüs zu Fixpreisen: So kosten 2 Gänge mittags 14,50 Euro, und 3 Gänge abends 29,50 Euro. Lokale mit 2 Hauben oder mehr verrechnen 5 Euro (mittags), bzw. 10 Euro (abends) dazu.

Seit 2009 in Wien

Die Idee der Restaurant Woche kommt aus New York, dort fand 1992 die erste Gourmetwoche statt. Ziel war es, Menschen auch in der Nebensaison in Lokale zu locken. Mittlerweile nehmen weltweit mehr als 10.000 Restaurants in über 120 Städten, darunter London, Amsterdam, Sao Paulo, Miami, Barcelona und Rio de Janeiro, teil. Die erste Restaurantwoche in Wien fand 2009 statt. Diesmal mit dabei sind unter anderem Artner am Franziskanerplatz, 1500 Foodmakers, Palais Hansen Kempinski, Bristol Lounge, Das Schick, Gaumenspiel, Huth Da Max, St. Ellas, uvm.

Tags

Autor: Andrea Burchhart, 22.02.2015