Kaffeeklatsch: 4 Fakten über das Heißgetränk!

Dass Kaffee süchtig machen kann (100 Milligramm täglich genügen) und sogar Entzugserscheinungen verursachen kann, ist Ihnen vielleicht schon selbst aufgefallen. Die folgenden vier Fakten über das Heißgetränk haben Sie aber bestimmt noch nicht gewusst!

Kaffee enthält mehr Coffein als Energy Drinks

In Energy Drinks ist viel weniger Koffein enthalten als im Kaffee. In einer 500 Milliliter Energy-Dose stecken ungefähr 150 Milligramm Koffein – halb so viel wie in einer normalen Tasse Kaffee.

Kick ist rasch da!

Es braucht nur zehn Minuten, um den großartigen Koffein-Kick zu bekommen.

Beste Zeit für Kaffeeklatsch

Es gibt sogar eine optimale Zeitspanne, um Kaffee zu trinken, da in dieser Phase das Cortisol absinkt, das Hormon, das unsere innere Uhr kontrolliert. Die

beste Zeit ist demnach zwischen 9:30 und 11:30 Uhr

. Wenn Sie zu früh Kaffee trinken, also wenn Ihr Cortisol-Level noch hoch ist, bauen Sie leichter eine Toleranz auf, sodass Sie mehr Kaffee benötigen, um die gleiche Wirkung zu haben.

Kaffee riecht besser als er schmeckt

Wir haben zwei Geruchsinne: einen für Gerüche, die wir aus unserer Umwelt durch die Nase inhalieren und einen für Aromen, die durch den Mund beim Schlucken durch den „inneren Naseneingang“ aufgenommen werden. Kaffee riecht besser, wenn wir ihn inhalieren als durch den Mund „riechen“. Zudem wird die Hälfte dieses Aromas durch Speichel abgetragen.

Tags

Autor: Andreea Iosa, 08.02.2016