Tierwohl aus der Region

Bezahlte Anzeige

Mit dem TierwohlProjekt FairHOF hat sich HOFER zum Ziel gesetzt, die Produktionsbedingungen sowohl für Tiere als auch für Bäuerinnen und Bauern zu verbessern und die regionale Landwirtschaft zu stärken.

Artgerechte Haltung

Durch die FairHOF Richtlinien nach dem Standard „Tierwohl verbessert“ der Gesellschaft !Zukunft Tierwohl! wird eine artgerechte Haltung der Tiere mit erhöhtem Platzangebot, täglichem Auslauf an der frischen Luft und gentechnikfreiem, vorrangig heimischem Naturfutter sichergestellt. Zusätzlich bietet der ständige Zugang zu frischem Stroheinstreu sowie geeignetem organischen Beschäftigungsmaterial im Stall den Tieren abwechslungsreiche Möglichkeiten, ihre natürlichen Verhaltensweisen auszuleben. All das sorgt dafür, dass die Tiere nicht nur ihre Umwelteinflüsse "natürlich" wahrnehmen können, sondern macht sie auch fitter und widerstandsfähiger gegenüber Infektionen.

Auswahl

Das FairHOF Produktportfolio umfasst mittlerweile mehr als 50 Fleisch-, Ei- und Milchprodukte, die allesamt von rund 90 Landwirten aus der Region erzeugt werden und damit zu 100 % aus Österreich stammen. Diesen hohen Qualitätsstandard bestätigt jüngst auch der Testsieg beim Greenpeace Marktcheck "Österreich-Warenkorb", bei dem HOFER mit einem besonders hohen Anteil an regionalen und BIO-Produkten ANZEIGE glänzen konnte.

Autor: Bezahlte Anzeige , 05.10.2020