Die steirischen Grillstaatsmeister stellen vor: Dreigängiges Grillmenü für Jedermann

Grillteam 365daysBBQ, hinter diesem Namen verbergen sich: Thomas und Karin Windisch aus Paurach, Stefan und Verena Windisch aus Paldau und das Kirchberger Quartett Marc und Martina Bacher sowie Birgit Magerl und Max Gutmann – die eines eint: die Leidenschaft am Grillen und zwar 365 Tage im Jahr. Wenn die Holzkohle auf dem Griller glüht, das Fleisch, das Gemüse, der Fisch oder ein süßer Nachtisch auf dem Rost liegen, dann sind sie in ihrem Element. Für alle acht ist grillen mehr als nur Kochen im Freien. Es ist Wertschätzung regionaler und selbstgezogener Produkte. Es ist Freude an gemütlichen Stunden, das Beisammensein bei einem guten Glas Wein mit Freunden und es ist sich wirklich Zeit nehmen um gemeinsam gesund und wertvoll zu Kochen. Kurz gesagt: Grillen ist Kultur und Kultur ist Kommunikation. Seit 31. Mai 2014 dürfen sich die acht leidenschaftlichen Hobbygriller hochoffiziell Staatsmeister nennen, denn sie gewannen – dank tatkräftiger Unterstützung von Hans Peter Fink, von seiner Frau Bettina und seinem Schwager Mario Haberl – bei den 16. Österreichischen Grill- & BBQ Staatsmeisterschaften in Horn (NÖ) in der „Königsdisziplin Rind“ Gold und Bronze in der Kategorie Wild und stellten die ein oder anderen Profiteams in den Schatten.

Grilltipps:

  • Nur das beste Fleisch (Rind: gut abgehangen) vom Fleischer des Vertrauens verwenden.
  • Flüssigmarinaden und trockene Gewürzmischungen selbst herstellen.
  • Dem Grillgut Zeit geben. Fleisch immer zuerst auf Zimmertemperatur bringen bevor es auf den Griller kommt. Ebenfalls empfiehlt es sich, dem gegrillten Fleisch eine kurze Ruhephase von drei bis fünf Minuten zu gönnen, bevor es serviert wird. Die Flüssigkeit kann sich somit wieder gut im Muskel verteilen.
  • Fleisch nicht zu oft wenden. Einmal wenden reicht grundsätzlich aus.
  • Nicht nur an Fleisch, sondern auch an Gemüsebeilagen denken, oder auch einmal fleischlos grillen mit Fisch und vegetarische Zutaten.
  • Grillsaucen und Grillbutter immer selbst zubereiten.
  • Nicht alles muss zugleich fertig sein. Versuchen Sie es mit mehreren Gängen.
  • Indirektes Grillen immer bei geschlossenem Deckel.
  • Nicht auf einen guten Wein oder ein Glas Bier vergessen!

Vorspeise: Gratinierte Toastbrotkäseecken mit marinierten Erdbeeren und Rucola

Zutaten:

  • 4 Stück Toastbrotscheiben
  • 10 dag Schmelzkäse Almenland Stollenkäse Heutlantscher
  • 1 Stück Roter Bio-Brie
  • 1 Packung Erdbeeren
  • Rucola, etwas Butter, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Rotweinessig, Olivenöl, brauner Zucker, frischer Oregano, frischer roter oder grüner Basilikum

Zubereitung:

Erdbeeren in kleine Stücke schneiden, mit etwas braunem Zucker und Rotweinessig vermengen und zugedeckt mindestens eine Stunde ziehen lassen. Etwas Butter mit frisch zerdrücktem Knoblauch auf Toastbrotscheiben streichen und mit den zwei Käsesorten abwechselnd belegen. Mit Erdbeerscheiben und frischem Oregano dekorieren.

Toastbrotscheiben indirekt für ca. 10 Minuten bei 250° gratinieren. Danach in Dreiecke schneiden und mit Rucolasalat und etwas der marinierten Erdbeeren und Basilikum anrichten. Anstatt dem Stollenkäse kann auch ein anderer Schmelzkäse und anstatt dem Roten Bio-Brie kann auch ein Camembert verwendet werden. Je nach Saison können die Früchte variiert werden – im Herbst zum Beispiel mit Weintrauben.

Hauptspeise: Ausgelöste Hendeloberkeulen und Kotelett vom Schwein mit Schafskäsegemüsespieß und Rosmarinkartoffeln

Zutaten:

  • 8 Stück ausgelöste Hendeloberkeulen
  • 8 Stk. Kotelett vom Schwein
  • 1 Packung Schafskäse
  • 1 Zucchini
  • 16 Cocktailtomaten
  • 16 Dörrzweschken
  • 16 Kartoffeln (mehlig)
  • frischer Rosmarin Salz, Kräutersalz, Pfeffer, Paprikapulver, Kardamon, Majoran, Knoblauch-, Zwiebelgranulat, Kreuzkümmel, Thymian, Curcuma, Olivenöl

Zubereitung:

Das Fleisch muss mindestens einen Tag vorher mariniert werden. Hendeloberkeulen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Majoran, Kardamon trocken marinieren. Schweinekotelett mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauch- und Zwiebelgranulat, Kreuzkümmel, Curcuma, Thymian und etwas Olivenöl marinieren.

Zucchini in dünne lange Blätter schneiden, mit etwas Salz bestreuen und fünf Minuten ziehen lassen. Mit Wasser abspülen und mit der Küchenrolle trockentupfen. Schafskäse in kleine Würfel schneiden und mit Zucchiniblättern umwickeln. Danach Schafskäse-Zucchini-würfel, Dörrzwetschken und Tomaten zu kleinen Spießen stecken. Spieße mit etwas Olivenöl und Kräutersalz einstreichen.

Kartoffeln nicht vorkochen. Kartoffeln waschen und vierteln, danach mit Salz, frischem Rosmarin und Olivenöl marinieren. Kartoffeln indirekt (ohne Alutasse – direkt auf den Grillrost) für mindestens eine Stunde bei 250°C legen. Zwischendurch öfters wenden. Hendeloberkeulen in einer kleinen Alutasse mindestens 30 Minuten indirekt bei 250°C grillen und danach direkt auf beiden Seiten knusprig braten.

Schafskäsegemüsespieß 10 Minuten indirekt bei 250°C grillen.

Schweinekotelett direkt zwei Minuten auf beiden Seiten braten. Nur einmal wenden. Kurz auf indirekter Stelle rasten lassen.

Nachspeise: Gefülltes Erdbeer-Bananen-Blätterteigtascherl mit Vanilleeis

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Packung Biskotten
  • 1 Packung Erdbeeren
  • 2 Bananen
  • 1 Ei
  • Eierlikör oder Sahnelikör
  • Schokoflocken
  • Schlagobers
  • 1 Liter Vanilleeis

Zubereitung:

Bananen und Erdbeeren würfelig schneiden und mit Eier- oder Sahnelikör für 1 Stunde marinieren.

16 gleichgroße Blätterteigquadrate schneiden und an den Rändern mit Ei bestreichen. Biskotten ebenfalls mit Eier- oder Sahnelikör beträufeln und mittig in die Hälfte der Blätterteigquadrate legen. Marinierte Bananen und Erdbeeren auf den Biskotten verteilen. Mit den restlichen Blätterteigquadraten abdecken und fest andrücken. Danach mit Ei bestreichen und für ca. 25 – 40 Minuten bei 170°C indirekt bei geschossenem Deckel bis sie eine goldige Farbe haben grillen.

Saucen

Sauerrahm-Knoblauch-Sauce

Zutaten:

  • 1 Becher Sauerrahm
  • 1 frische Knoblauchzehe
  • Frischer Schnittlauch, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Sauerrahm, Salz, Pfeffer mit dem fein geschnittenen Schnittlauch und zerdrückter Knoblauchzehe vermengen.

Scharfe BBQ-Sauce

Zutaten:

  • 5 EL Ketchup
  • 1 frische Knoblauchzehe
  • 1 kleiner Zwiebel
  • frischer Liebstöckel
  • Balsamico Essig
  • Worchestersauce
  • Brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer und Chiliflocken

Zubereitung:

Zwiebel fein würfelig schneiden, Liebstöckel schneiden, Knoblauchzehe zerdrücken. Danach alle Zutaten und Gewürze vermengen und je nach Belieben mit Chiliflocken oder Tabasco abschmecken.

Autor: Patrick Deutsch , 09.06.2015