Das Warten hat ein Ende: Linzer Leberkas Pepi eröffnet Filiale in Wien

Exil-Oberösterreicher in Wien läuft schon das Wasser im Mund zusammen: Der Leberkas Pepi expandiert und eröffnet Dependance in der Operngasse.
Autor: Andrea Burchhart, 10.06.2015 um 16:26 Uhr

Der Leberkas Pepi hat schon so manchem Linzer sprichwörtlich das Leben gerettet. Wenn der Hunger groß ist, die Zeit knapp und das Börsel nicht viel hergibt, dann lohnt sich ein Besuch bei der oberösterreichischen Institution. Nach einer durchzechten Nacht trifft sich dort Jung und Alt, Reich und Arm, Generaldirektor und Schichtarbeiter beim „Leberkas-Pepi“ - wovon meist eine lange Schlange vor dem kleinen Geschäft zeugt. Mehr als 20 Variationen werden serviert. Pferdeleberkäse, Käseleberkäse, Spinatleberkäse und Co. werden unprätentiös zwischen Mohnfleßerl und Semmerl gepackt. Spätestens im August will der Leberkas Pepi in der Wiener Operngasse eröffnen. Eine neue Top-Adresse für Nachtschwärmer, garantiert!