Brunch-Lokale: Good Morning, Oberösterreich!

Brunchen ist das neue Frühstücken. Man muss kein Hipster sein, um die Vorzüge eines späten und ausgedehnten Früh- oder auch Spätstücks zu genießen. Dabei gibt, wie so oft, die Locaction den Ausschlag. Viele der Brunch-Tipps bieten neben köstlichen Marmeladen, Eiern und Kaffeevariationen auch ein besonderes Ambiente. Hier sind die Top-Tipps für den perfekten Sonntagmorgen:

Die Röhre, Unterach

Hier würde sogar der Kaiser mit seiner Sisi gerne speisen. Wer zum ersten Mal in der Röhre bruncht, sollte genug Zeit einplanen, um die äußerst umfangreiche Brunch-Karte in seiner Gänze durchzulesen. Jeder Brunch ist einer berühmten Persönlichkeit, wie z.B. Frank Sinatra, Arnold Schwarzenegger oder Mundl Sackbauer zugeordnet. Karg fällt das Frühstück Napoleon aus, es besteht lediglich aus einem Croissant, Butter und Schokocreme. Üppiger geht es bei Carla Bruni zu, die den Morgen mit Cafè au lait, Veilchensoda, Camenbert und Gebäck willkommen heißt. Achtung: Die Röhe ist derzeit noch in Winterpause und öffnet am 27. März wieder ihre Frühstückstore.

Cubus, Linz

Hoch über den Dächern von Linz lässt es sich unter dem Dach des Ars Electronica Centers fein speisen. Bei dieser Aussicht gerät auch zur Nebensache, ob man English Breakfast mit Baked Beans und Würstchen wählt, ein klassisches Wiener Frühstück oder die Verwöhn-Variante für zwei Personen. Belohnt werden vor allem Spätaufsteher, denn den Cubus-Brunch kann man ganztägig genießen. Ein besonderes Plus: Frühstück gibt's auch laktose- und glutenfrei.

Cafe Exx, Linz

Baukastensystem beim Frühstück? Geht! Das beweist täglich das Linzer Cafe Exx mit seinen berühmten Früstücks-Tapas. Dabei werden die Bestandteile des Frühstücks einzeln bestellt. Die Palette der Zutaten ist breit, sie reicht von Rührei mit Kreuzkümmel über marinierte Eismeer-Garnelen bis hin zu getrüffelter Leberpastete und zweierlei Kaviar. Wer am frühen Morgen noch nicht so viel nachdenken möchte, kann einfach auf das "Frühstück der Woche" ausweichen.

Kaffeewerkstatt, St. Wolfgang

Wer seinen Brunch gerne mit einem Augenzwinkern einnimmt, sollte das ehemalige Postamt von St. Wolfgang besuchen. Heute gibt es dort köstlichen Kaffee und eine würdige Behandlung aller Morgenmuffel. So offertiert das "Katerfrühstück" neben einem nützlichen Aspirin auch die Zeitung des Vortags. Kosmopoliten dürfen sich über Wildlachs freuen, echte Männer werden wohl eher zum Hausmeisterfrühstück mit Spiegeleiern und Speckbrot oder Käsekrainer greifen. Traditionell ist eben nicht altmodisch.

Hotel Mader, Steyr

Das Motto des Sonntagsbuffets lautet "Frühstücken wie im Urlaub" und hält was es verspricht. Neben einer umfangreichen Käse, Wurst, Eier- und Fruchtauswahl lockt - vor allem am sonnigen Sommermorgen - das prachtvolle Ambiente des Steyrer Stadtplatzes oder der malerische Innenhof. Als Alternative - oder als Ergänzung - zum Morgenkaffee hat sich ein Gläschen Prosecco bewährt. Eine Besonderheit ist auch das "Frühstückstürmchen", eine Etagere mit u.a. Joghurt samt frischen Früchten und Beeren im Glas und auch gebratenen Gemüsewürfeln.

Kaffeesiederei Immervoll, Bad Ischl

Natürlich kann man hier speisen "wie ein Kaiser", so auch der Name einer opulenten Frühstücksvariante auf der umfangreichen Karte. Wer es etwas reduzierter mag, kann auf "Mei Mama und I" zurückgreifen, das mit Müsli, Smacks - und einer Überraschung - überzeugt. Weitere Highlights sind das süße Frühstück "Zuckergoscherl" und das Frühstück Fernost mit u.a. Hummus, Bulgur und Mango Lassi. Großer Wert, wie schon vermutet, wird auf den perfekten Kaffee gelegt. Den gibt's in verschiedenen Ausführungen und mit verschiedenen Bohnen.

Filmbrunch im Moviemento, Linz

Kino & Brunch bietet das Gelbe Krokodil jeden Sonntag Morgen. Zur Auswahl stehen, neben einem umfangreichen Frühstücksbuffet, immer drei Filme. Den Filmbrunch gibt es immer von Mitte September bis Ende Mai, Tischreservierung wird empfohlen.

Autor: Gerlinde Vierziger, 09.03.2015