Kulinarische Einblicke: Restaurant Blaue Gans

Küchenchef Martin Bauernfeind setzt auf einen Mix aus österreichischen Schmankerln und internationale Einflüsse, gepaart mit hoher Qualität. Aber auch auf die Wertschätzung von Lebensmitteln und die Zubereitung von saisonalen Produkten wird hier vermehrt geachtet. So wird zum Beispiel auf Erdbeeren im Winter oder Spargel aus Chile verzichtet – der Umwelt zuliebe.

Neben der Zubereitung von Innereien, der Spezialität des Hauses, wird die Nachspeisentradition Österreichs mit ihren Palatschinken, Salzburger Nockerln oder Powidltascherln groß gefeiert.

Serviert wird im Herzstück des Restaurants, dem über 600 Jahre alten Gewölbe. Großstadtflair und eine sensationelle Auswahl an Drinks gibt’s in der Blauen Gans-Bar, einem Szene-Treffpunkt der Salzburger. Für alle Weinkenner und Liebhaber wartet im Keller des Restaurants ein Weinarchiv mit über 1500 Flaschen, und lädt zu Verkostungen und geselligen Abendrunden.

Veranstaltungstipp für einen besonderen Abend: La Tavolata-Essen im Lager, hier diniert man an einem langen Holztisch für 10 Personen.

Alle Infos unter: www.hotel-blaue-gans.at

Tags

Autor: Sarah Merl, 16.12.2015