Reiseapotheke: Mit dieser Checkliste sind sie für jeden Notfall gerüstet

Vor Urlaubsantritt sollten Sie unbedingt Ihre Reiseapotheke kontrollieren: Habe ich alles dabei? Was muss ich noch etwas besorgen? Natürlich sollte der Inhalt der Reiseapotheke auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und die Gegebenheiten im Urlaubsland abgestimmt sein. Damit Ihnen das Planen und Packen leichter fällt, haben wir für Sie aber schon mal eine Checkliste mit den wichtigsten Medikamenten und Hilfsmitteln für den Fall von gesundheitlichen Problemen zusammengestellt. Diese Dinge sollten in keiner Reiseapotheke fehlen:

Checkliste für die Reiseapotheke

Arzneimittel gegen:

Fieber, Schmerzen, Grippe
Mund- und Rachenentzündung
Durchfall
Verdauungskrankheiten
Erbrechen
Reisekrankheit
Sonnenbrand, Insektenstiche, Allergie
Nasentropfen
Augentropfen
Präparat zum Ersatz von Mineralstoffen bei schwerem Durchfall
Tropfen gegen Ohrenentzündungen
Arzneimittel zur Prophylaxe spezieller "Tropenkrankheuten", je nach Reiseziel zum Beispiel Malariamittel
Persönliche Medikamente, die Sie oder ihre Familienmitglieder ständig oder oft einnehmen

Zur Versorgung von Verletzungen:

Mittel zur Hautdesinfektion
Wund- und Heilsalbe
aluminisierter Verbandmull gegen Verbrennungen
elastische Binde 5 m/6 cm
Mullbinden 6 cm und 8 cm
Heftpflaster
Pflaster-Strips
Fieberthermometer
Einwegspritzen
Sonnenschutz
Insektenschutz
Erste-Hilfe-Anleitung
Schere und Pinzette

Für Reisen mit Kindern:

Fiebersenkende Mittel (Zäpfchen oder Saft)
Elektrolytpräparate bei Durchfall und Erbrechen
Mikroklistiere gegen Verstopfung
Kindergerechter Insekten- und Sonnenschutz

Quelle: Österreichische Apothekenkammer

Richtig Packen für den Urlaub:

Noch mehr zum Thema Reiseapotheke
Autor: Elisabeth Spitzer, 23.06.2014