Slow Motion: Mann platzt aus riesiger Wasserbombe

Die „Slow Mo Guys“ treiben wieder Schabernack! Ihre neueste Idee: Sich in eine riesige Wasserbombe vergraben und wie ein Baby aus der Gebärmutter wieder herauszuspringen.
Autor: Andreea Iosa, 20.06.2017 um 16:50 Uhr

Klingt verrückt, ist es auch – wie immer. Während einer der beiden Waghalsigen letztes Mal auf ein

Trampolin voller Mausefallen

gesprungen ist, taucht er dieses Mal samt Kopf in den Ballon und bringt ihn mit einem Schraubenzieher von innen zum Platzen. Das ganze Vergnügen wird uns natürlich in Slow Motion präsentiert. Bitte nicht nachmachen!