Mobbing auf der Fashion Week: Andere Models hassen Kendall Jenner

Schon als kleines Kind träumte Kendall von einer Karriere als Model und dieser Wunsch geht nun in Erfüllung. Ob Diane von Fürstenberg, Tommy Hilfiger oder Fendi – sie alle haben die kleine Schwester von

Kim Kardashian

für ihre Präsentationen auf der Fashion Week gebucht. Doch die 18-Jährige wird nicht von jedem in der Modebranche mit offenen Armen aufgenommen. Vor allem andere Models scheinen ihr den Erfolg nicht zu gönnen.

Nimmt sie anderen den Job weg?

Denn backstage ist sie derzeit fiesen Mobbing-Attacken ihrer Kolleginnen ausgesetzt. Wie das amerikanische Magazin "In Touch" berichtet, wird sie von anderen Models heftig angezickt. Einige haben sogar Zigaretten in ihr Getränk geschmissen. Der Grund: Sie sind der Meinung, dass der Kardashian-Spross aufgrund ihrer berühmten Schwestern eine Sonderbehandlung genießt und ihnen den hart verdienten Job wegschnappt.

Dabei hat Kendall erst kürzlich in einem Interview mit "E! Entertainment" gesagt, dass sie aufgrund ihres berühmten Namens sogar noch härter als andere arbeiten müsse. Dass sie als Model auch in den kommenden Jahren erfolgreich arbeiten kann und höchstwahrscheinlich wird, steht nach ihren bisherigen Erfolgen fest. Viele Freunde wird sie unter ihren Kolleginnen wohl nicht mehr finden.

Modischer Rückfall: Kendall Jenner lässt tief blicken

Tags

Autor: Maria Zelenko, 19.09.2014