Alle sind verliebt in Maori-Baby & Haka-Tanz!

Anhand der unzähligen Kommentare auf Facebook, wird schnell deutlich, dass das Kind einen Nerv getroffen hat – auch bei jenen Menschen, die nicht dieser Kultur angehören. Ein Kommentar: „Als Nicht-Maori schätze ich es sehr, tamariki (Kinder), so jung wie dieses Baby, zu sehen, die einen Haka in einer nicht-formellen Umgebung (vermutlich mit seinem Vater) vorführen und die whanau (Familie und Community) dieses kleinen Buben (...)“ Wir hoffen, dass dem jungen Neuseeländer noch weitere Bräuche und Sitten seiner Kultur beigebracht werden und er diese auch weiterhin mit der Welt teilt.

Tags

Author: Andreea Iosa , 04.05.2017