Kalt im Sommer: Was es heißt, ein Mädchen zu sein!

"Who run the world? Girls" - Beyoncé hat es auf den Punkt gebracht! Ein Mädchen zu sein ist toll, allerdings auch nicht immer einfach: allmonatliche Bauchkrämpfe, ständige Klamottenarmut und unerklärliche Heulattacken sind unsere permanenten Begleiter.
Autor: Andreea Iosa, 11.10.2017 um 13:19 Uhr
Uns ist immer kalt, auch wenn es draußen 34 Grad Celsius hat. Das liegt daran, dass unsere Durchblutung schlechter ist und wir eher an einem Eisenmangel leiden als Männer. Dagegen hilft bekanntlich nur eines: Die kalten Füße zwischen die Oberschenkel des Liebsten pressen!

Foto: ©Thomas_Zsebok_Images/IakovKalinin/iStock/Thinkstock