Tierquälerei: Schwan mit Pfeil angeschossen

Glück im Unglück hatte ein Schwan an der Wiener Donau. Das Tier wurde von einem Unbekannten mit einem Pfeil verletzt. Zwei Passanten haben den verletzten Schwan entdeckt. Beherzt haben sie ihn festgehalten, bis die Einsatzkräfte eingetroffen sind. Wasserpolizei, Stadtpolizeikommando Floridsdorf, Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg und die Tierhilfe Klosterneuburg konnten das Tier schließlich bergen. Der Schwan, in dem noch immer der Pfeil steckte, wurde dem Wildtierservice Wien übergeben. Wegen Verdachts der Tierquälerei wurde Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet.
Autor: Stefanie Hermann, 28.12.2021