Oktoberfest: Kaiser Wiesn in den Startlöchern

O'zapft is! Das Brauchtumsfest verwandelt den Platz vor dem Riesenrad ab dem 22. September in eine große Partyzone.
Autor: Rudolf Grüner, 12.09.2022 um 13:16 Uhr

Rein in Dirndl und Lederhose. Vor dem Riesenrad darf wieder geschunkelt werden: Ab 22. September steigt 18 Tage lang das neue Wiener Oktoberfest auf der Kaiserwiese, erstmals unter der Regie der PW Veranstaltungs GmbH. Mit dem Programm wollen die Macher die bunte Welt der Brauchtumsfreunde bis zum 9. Oktober in Gaudi-Fieber versetzen. Die Veranstalter hoffen auf hunderttausende Besucher.

Gersten- und Rebensaft

Der Zugang zum Festgelände ist an allen Tagen frei. Ebenso der Eintritt in die drei Festzelte zwischen dem späten Vormittag (von 11:30 Uhr) und dem frühen Abend (bis 17:30). Für Volksmusik-, Schlager- und vor allem Schlemmerfreunde öffnen auch fünf Almen. Aufgetischt werden traditionelle Schmankerl. Dazu gibt es neben dem klassischen Festbier im Maßkrug auch einen eigens kreierten „Kaiser-Wiesn-Wein“. Für den Tracht-Event hat der burgenländische Promi-Winzer Leo Hillinger eine Cuvée aus Sauvignon Blanc und Grünem Veltliner in Flaschen gefüllt hat. Prickelnd geht es auch im eigenen Champagner-Zelt her.

Stars und Sternchen

Auch musikalisch wird es bunt: Abends erobern unter anderem „Die Edlseer“, „Dirndlrocker“, „Meilenstein“ und „The Bad Powells“ die Bühne. Angesagt haben sich auch „Nordwand“, „Die Südsteirer“, „Die Draufgänger“, „Volxrock“ und die „Mountain Crew“.

Themenabende

Mit Specials will man spezielle Zielgruppen in den Zelten feiern: Am 26. September steigt „Rock die Kaiser Wiesn“. Am 30. September trifft sich die Gay-Community bei der „Rosa Kaiser Wiesn“. Passend zum Start ins neue Uni-Semester steigt dann am 3. Oktober die Studenten-Party „iamstudent goes Wiesn“. Tickets für die einzelnen Abende und Events gibt es auf der Webseite der Kaiser Wiesn.