Lichterpark erstrahlt beim Hochzeits-Schloss

„Lumagica“: Von 8. Dezember bis 12. Februar wird die Schlossanlage des Europahauses in einen „Walzer der Tiere“ verwandelt. Tickets gibt's online.
Autor: Rudolf Grüner, 06.12.2022 um 10:12 Uhr

Tierischer Besuch beim Schloss Miller-Aichholz. Wo in den lauen Sommermonaten im Westen Wiens Hochzeitspaare um die Wette strahlen, lassen sich jetzt bunte Schmetterlinge und viele fröhliche Waldbewohner nieder. Insgesamt mehr als 350 Lichtobjekte bevölkern ab dem 8. Dezember den Park des Europahauses in der Linzer Straße. Der Rundweg wird in den Abendstunden mit Walzerklängen und anderen Ideen interaktiv bespielt.

Fantastische Tierwelt

„In der Gestaltung des Lichterparks haben wir uns von der reichhaltigen Geschichte rund um diesen Ort inspirieren lassen“, sagt Thomas Mark, Präsident der dahinterstehenden Firma MK Illumination. „In Kombination mit der winterlichen Natur ergeben sich einmalige Anknüpfungspunkte, um die Besucherinnen und Besucher in eine fantastische Welt eintauchen zu lassen.“

Geringer Energieverbrauch

Bei der Konzeption legten die Macher auch hohen Wert auf Energieeffizienz. Deshalb hat man von Anfang an sämtliche Maßnahmen gesetzt, um einen sparsamen Energieeinsatz für den Lichterpark sicherzustellen. Dank der ausschließlichen Verwendung von LED-Beleuchtung sei für die Realisierung von Lumagica ein „außerordentlich niedriger Energiebedarf“ möglich geworden, sagt Mark. Der gesamte Stromverbrauch eines Lichterparks inklusive seiner Infrastruktur und Gastronomie beläuft sich laut den Initiatoren für die gesamten 52 Tagen auf rund 14.000 kWh. „Damit verbraucht der Lichterpark in einer Saison gleich viel elektrischen Strom wie 15 Straßenlaternen pro Jahr.“

Öffnungszeiten und Eintritt

Zeit für die magischen Spaziergänge ist von 8. Dezember 2022 bis 12. Februar 2023 (bis 8. Jänner und von 1.-12. Februar täglich außer 14.12., 16.12. und 24.12.; 9. bis 29. Jänner Donnerstag bis Sonntag). Geöffnet ist von Sonnenuntergang bis 21.30 Uhr. Über das Online-Ticketportal können Zeitslots gebucht werden.

Die Eintrittspreise sind abhängig von den gebuchten Terminen, Einzeltickets gibt es wochentags bereits ab 18 Euro, Kinder zahlen die Hälfte.