Blümel geht: Karl Mahrer neuer ÖVP-Chef von Wien

Der ÖVP-Nationalratsabgeordnete Karl Mahrer übernimmt den Posten von Gernot Blümel. Der langjährige Weggefährte von Sebastian Kurz hat nicht nur den Finanzministerposten, sondern auch alle Parteiämter zurückgelegt. Die Wahl Mahrers zum Parteichef, derzeit noch geschäftsführender Obmann, muss noch auf einem Parteitag bestätigt werden.

 

Karl Mahrer (66), ehemaliger Wiener Landespolizeikommandant, fungiert seit 2019 als Sicherheitssprecher im ÖVP-Parlamentsklub. Seine Netzwerke: Arbeitnehmerbund ÖAAB, Seniorenbund, dessen Geschäftsführer er ist und Wirtschaftsbund. Zu Obmann Walter Ruck wird im ein enges Verhältnis nachgesagt.

Er nennt Kickl "Rädelsführer"

Zuletzt trat Mahrer als Hardliner in der Migrationspolitik in Erscheinung. Mit FPÖ-Chef Herbert Kickl pflegt der neue ÖVP Wien-Chef eine innige Feindschaft und wirft ihm vor, sich zum "Rädelsführer der hartgesottenen Corona-Leugner" ernannt zu haben.

Autor: Andrea Schröder, 03.12.2021