Gefunden: 295 Hunde und Katzen wieder zuhause

Im Großstadtdschungel verlieren manchmal auch Mila und Milo ihre menschlichen Mitbewohner. Die gute Nachricht: Auch bei den Vierbeinern funktioniert die Familienvereinigung. Dafür sorgt in vielen Fällen das Wiener Fundtier-Management.

Für 295 Hunde und Katzen war es nur ein kurzes Warten im Tierasyl: Bis Ende August konnten die Lieblinge wieder an ihre Besitzer übergeben werden. Tierschutz-Stadtrat Jürgen Czernohorszky freut sich: „Mit unserem Fundtierservice, der Tierrettung und dem TierQuarTier Wien sorgen wir dafür, dass es für viele verloren gegangene Haustiere ein Happy End gibt.“ 

Wichtig ist eine korrekte Eintragung von Hund und Katze in die Österreichische Heimtierdatenbank, sagt die Wiener Tierschutzombudsfrau Eva Persy. „Nur wer seinen geliebten Vierbeiner chippen und registrieren lässt, hat eine Chance darauf, dass dieser im Fall der Fälle schnell wieder nach Hause zurückkommt.“ Für Hunde ist die Registrierung in der offiziellen Datenbank des Bundes sogar gesetzlich vorgeschrieben.  

Sie finden ein Haustier: So können Sie helfen

Wer ein Haustier findet, soll das bitte umgehend beim Fundservice für Haustiere unter 01/4000/8060 melden, appelliert die Ruth Jily, Leiterin des Veterinärmats, an die Bevölkerung. „Wir organisieren die Abholung durch die Tierrettung der Stadt Wien. Die Tiere werden zur weiteren Versorgung in das TierQuarTier Wien gebracht."

Online-Fundbüro für Haustiere

Gefundene Vierbeiner werden tagesaktuell auf dieser Plattform der Stadt Wien und auf der Facebook-Seite des Tierquartiers eröffentlicht. Im Schnitt können so jährlich an die 300 aufgefundene Hunde und Katzen rasch an ihre Besitzter zurückgegeben werden.  

Autor: Rudolf Grüner, 04.10.2021