Matthäus Zelenka wird neuer Stadthallen-Chef

Ende Jänner zieht sich Wolfgang Fischer auf eigenen Wunsch aus der Geschäftsführung zurück, mit Februar übernimmt der bisherige Wien Ticket-Chef seine Agenden, der in der Hearing-Phase überzeugen konnte. Matthäus Zelenka wird für den Veranstaltungsbereich der Wiener Stadthalle verantwortlich sein, wie es in einer Aussendung der Wien Holding heißt. Die Event-Location wird er im Doppel, gemeinsam mit der kaufmännischen Geschäftsführerin Carola Lindenbauer, leiten.

Der studierte Jurist hat seine berufliche Karriere in der Verlagsgruppe News gestartet, nach fünf Jahren wechselte in die Wien Ticket-Gruppe, die Teil der Wien Holding ist. Nun erfolgt der Wechsel vom Ticketing ins Event-Fach.

„Kenner der Veranstaltungsszene“

„Mit Matthäus Zelenka kommt eine kompetente und starke Führungspersönlichkeit aus einem Wien Holding-Unternehmen in das Führungsteam der Wiener Stadthalle, die das Veranstaltungswesen und die Veranstaltungsszene wie kaum ein anderer im Konzern kennt“, sagt Wien-Holding Chef Kurt Gollowitzer. Von Zelenkas Know-how, seiner fachlichen und wirtschaftlichen Kompetenz, seiner Souveränität und Kreativität werde die Wiener Stadthalle enorm profitieren. Auch Wirtschafts- und Finanzstadtrat freut sich über den neuen Mann an der Spitze, der mit „langjährigen Erfahrung in der Kultur- und Freizeitwirtschaft die Geschäftsführung der Wiener Stadthalle maßgeblich verstärken“ werde.

Autor: Rudolf Grüner, 12.01.2022