Exklusive Bilder von der „Baustelle Parlament“

Es dudelt das Radio. Es wird gespachtelt, gebohrt, gestrichen und gepinselt: Eine Baustelle wie viele andere im Land, könnte man meinen, wären da nicht die Zugangsbeschränkungen und die nicht minder strengen Blicke, die man hinter den verhüllten Statuen nur vermuten kann. Wir sind auf Baustellen-Tour. Vom Keller bis zum Dach. Im Parlament an der Ringstraße. weekend.at hat die aktuellen Bilder von der Baustelle eingefangen.

Handwerker legen beim Inventar Hand an

Beim Lokalaugenschein zeigt sich der Baufortschritt: Im Sitzungssaal prangt der 650 Kilogramm schwere Bundesadler – zwar noch unter Planen – längst wieder an der Wand. Unter seinen Fittichen legen Handwerker bereits Hand an das Mobiliar. In vielen Büros haben sie ebenfalls schon ganze Arbeit geleistet. Dort glänzen Parkett und die verhüllten Luster. Doch an vielen Ecken und Enden wird noch fleißig saniert und renoviert. Der Innenausbau soll laut der Bundesimmobiliengesellschaft bis Jahresende abgeschlossen sein.

Autor: Rudolf Grüner, 23.08.2021