Direkt zum Inhalt
Hunde suchen nach verschütteten Personen.
Am Samstag sind zwei Menschen bei Lawinenabgängen ums Leben gekommen.
Am Samstag sind zwei Menschen bei Lawinenabgängen ums Leben gekommen.
APA/Barbara Gindl

Tod im Schnee: Tourengeher (54) von Lawine begraben

28.01.2024 um 09:23, APA, Red
min read
Der 54-Jährige stürzte mit einer Schneewechte rund 400 Meter durch felsiges Gelände ab und wurde unter Schneemassen begraben. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Ein 54-jähriger Mann ist am Samstag bei einer Skitour im Voralberger Silvrettagebiet von einer Lawine begraben und getötet worden.

Mit Schneewechte abgestürzt

Der Mann hatte laut Polizei mit einem Begleiter eine Tour auf die Schneeglocke gemacht. Auf dem Rückweg vom Gipfel tat sich gegen Mittag plötzlich ein Riss in der Schneedecke auf, worauf der Mann mit einer großen Schneewechte abstürzte, während sich sein Begleiter mit einem Sprung aus der Gefahrenzone retten konnte.

Unter Schneemassen begraben

Der 54-jährige stürzte mit den Schneemassen über rund 400 Meter durch felsiges Gelände ab und wurde am Fuß der Wand von der Lawine begraben. Die Notärztin konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Todesopfer in Tirol

Bei einem Lawinenabgang im Gemeindegebiet von St. Sigmund im Sellrain (Bez. Innsbruck-Land) ist am späten Samstagvormittag eine Tourengeherin ums Leben gekommen. Sie wurde auf dem Gaiskogel (Stubaier Alpen, 2.820 Meter) von Schneemassen verschüttet, hieß es bei der Polizei auf APA-Anfrage. Laut Informationen des Portals krone.at handelt es sich bei der verunglückten Person um eine Frau aus Deutschland. Eine diesbezügliche Bestätigung durch die Polizei stand vorerst noch aus.

Mehrere Lawinenabgänge

Die Lawinengefahr in Tirol war am Samstag zwar als mäßig (Warnstufe 2) eingestuft worden, speziell in hohen Lagen waren laut Warndienst aber schon einzelne Personen in der Lage, ein Schneebrett auszulösen. Im Lauf des Tages wurden mehrere Lawinenabgänge gemeldet, bei denen ebenfalls Wintersportler erfasst wurden - diese kamen aber mit dem Leben davon.

more